Finn Ole Becker kam gegen San Marino zu Fall, gewann aber mit den DFB-Junioren 4:0.
Finn Ole Becker kam gegen San Marino zu Fall, gewann aber mit den DFB-Junioren 4:0.
  • Finn Ole Becker kam gegen San Marino zu Fall, gewann aber mit den DFB-Junioren 4:0.
  • Foto: imago/ActionPictures

Becker, Irvine, Lawrence: So schlug sich das St. Pauli-Trio in den Quali-Spielen

Mit St. Paulis Finn-Ole Becker in der Startelf kam die deutsche U21 in der EM-Qualifikation zu einem ungefährdeten 4:0 (3:0) gegen San Marino. In Ingolstadt trafen Malick Thiaw (14.), Erik Shuranov (15.), Jonathan Burkardt (34.) und Jan Thielmann (62.) für den DFB-Nachwuchs.

Becker spielte 90 Minuten durch und vergab kurz nach der Pause eine Gelegenheit, sich selbst in die Torschützenliste einzutragen. Weniger erfreulich lief’s für Beckers braun-weißen Kollegen Jackson Irvine.

WM-Qualifikation: Irvine mit Australien nur 1:1 gegen China

Seine Australier kamen in der WM-Qualifikation gegen China nicht über ein 1:1 hinaus und rutschten hinter Japan (1:0 gegen Oman) auf Playoff-Platz drei zurück. Nach aktuellem Stand müssten die Socceroos damit Ausscheidungsspiele gegen die Vereinigten Arabischen Emirate bestreiten.

St. Pauli-Verteidiger Lawrence spielt wieder nicht für Wales

Mitch Duke (38.) brachte Australien in Sharjah in Führung, doch Wu Lei (71.) glich für den Tabellenletzten China noch per Handelfmeter aus. Irvine stand bis zum Abpfiff auf dem Platz, konnte den Punkteverlust aber nicht mehr vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren: Ärger für Kyereh! Südafrika wettert gegen Skandal-Elfer für Ghana

James Lawrence saß beim 1:1 seiner Waliser gegen Belgien 90 Minuten auf der Bank und kehrt ohne Spielpraxis zum FC St. Pauli zurück.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp