x
x
x
FCSP Logo
  • Die Auslosung der ersten Runde des DFB-Pokals steht an.
  • Foto: WITTERS

Überraschender Antrag gegen Frauenquote beim FC St. Pauli

Am 4. September steigt die erste von zwei in diesem Jahr geplanten Mitgliederversammlungen beim FC St. Pauli. Dann wird unter anderem über die Einführung einer Frauenquote im Klub entschieden, zu deren Verankerung in der Vereinssatzung ein Antrag vorliegt. So weit, so bekannt. Allerdings existiert auch ein Antrag gegen eine solche Quote, der am vergangenen Donnerstag in der Geschäftsstelle des Kiezklubs einging.

In dem Antrag zur „Ergänzung der Leitlinien“ heißt es, eine Sonderstellung (von Frauen, d. Red.) solle verhindert werden und allein die fachliche Qualifikation und charakterliche Eignung den Ausschlag für die Besetzung von Posten geben. 

Der Antrag gegen die Frauenquote bei St. Pauli überrascht

Durchaus überraschend angesichts der Tatsache, dass es die Mitglieder waren, die das Präsidium beauftragt haben, „für einen Diskurs zu sorgen, der zum Ziel hat, eine geschlechterparitätische Besetzung von Aufsichtsrat und Präsidium (…) zu erreichen“. Die Quote soll bei mindestens 30 Prozent liegen und auch den Ehrenrat betreffen. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp