• Divock Origi (l.) hat bei Jürgen Klopp offenbar keine Zukunft.
  • Foto: imago images/Action Plus

FC Liverpool mit sechs Abgängen?: Klopp plant wohl ohne zwei Ex-Bundesliga-Stars

Während der FC Chelsea bei Leipzigs Timo Werner schon Nägel mit Köpfen machte, ruht beim FC Liverpool der See noch still. Im Hinterkopf hat Coach Jürgen Klopp aber freilich schon Pläne parat – und die sollen laut Medienberichten ohne sechs Stars aus dem aktuellen Aufgebot umgesetzt werden.

Der frühere Bayern-Profi Xherdan Shaqiri (Vertrag bis 2023) soll sich demnach ebenso einen neuen Klub suchen wie der Ex-Wolfsburger und Champions-League-Held Divock Origi (Vertrag bis 2024) sowie Herthas Leihspieler Marko Grujic (Vertrag bis 2023). Zudem soll Klopp den bei den Fans seit einer Weile umstrittenen Dejan Lovren (Vertrag bis 2021), Routinier Adam Lallana (Vertrag läuft aus) sowie Harry Wilson (an Bournemouth ausgeliehen, Vertrag bis 2023) aussortiert haben.

Ist Liverpool am Mittwoch schon am Ziel seiner Träume?

Im Vordergrund steht allerdings aktuell der Re-Start auf der Insel. Die Reds brauchen nur noch sechs Punkte, um erstmals seit 30 Jahren englischer Fußballmeister zu werden – und damit zum ersten Mal überhaupt die Premier League zu gewinnen. Im ersten Spiel nach der Corona-Pause, dem Lokalderby beim FC Everton, will Liverpool am Sonntagabend den nächsten Schritt gehen, um dann am Mittwoch im Heimspiel gegen Crystal Palace das Meisterstück perfekt zu machen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp