063a4a95beaff18989014a30f46066cd_machs-gut-und-bis-montag-timo-schultz-mit-christian-viet
  • Foto: WITTERS

Familie, Eisdiele, Garten: Timo Schultz freut sich auf St. Paulis „Kurzurlaub“

Den Freitagmorgen nutzte er zum ausgiebigen Bummel über seinen Lieblings-Wochenmarkt in Fuhlsbüttel. Mit vollgepackten Tüten kehrte Timo Schultz wieder nach Hause zurück, wohl wissend, dass ein komplett freies Wochenende vor ihm liegt. Das erste des Jahres.

Bis zuletzt hatte St. Paulis Coach betont, dass er keineswegs müde oder ausgelaugt sei. Nun, da endlich einmal nichts, aber auch rein gar nichts für ihn ansteht, freut sich der 43-Jährige aber auch, „mal durchpusten“ zu können.

Timo Schultz freut sich auf St. Paulis „Kurzurlaub“

Der wilde Ritt mit 14 Partien seit Anfang Januar hat Körner gekostet, auch wenn der Erfolg vieles einfacher gemacht hat.

Das könnte Sie auch interessieren:Diese Pause hat sich St. Pauli verdient

„Das geht uns Trainer ja auch nicht anders als den Spielern“, ließ Schultz nach dem 1:1 im Test gegen Arminia Bielefeld wissen. „Die sind vier Stunden am Tag unter Volldampf, wir acht Stunden.“

Da sei es schön, „jetzt auch mal Zeit zu haben, sich um die Familie zu kümmern oder um den Garten, mit den Kindern zur Eisdiele zu gehen und das Handy vielleicht auch mal zu Hause zu lassen und nicht noch irgendeine Spielbeobachtung machen abends um halb Zehn.“

Ein Acht-Spiele-Paket wartet noch auf den FC St. Pauli

Bis Sonntagabend mal die Seele baumeln lassen, „dann freue ich mich am Montag auf den Beginn der Vorbereitung für Braunschweig“. Ein Acht-Spiele-Paket wartet noch auf seinen FC St. Pauli. Und das soll mit geistiger und physischer Frische geöffnet werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp