Ante Budimir befindet sich bei Mallorca gerade auf einem neuen Karriere-Höhepunkt.
  • Ante Budimir befindet sich bei Mallorca gerade auf einem neuen Karriere-Höhepunkt.
  • Foto: imago images/AFLOSPORT

Ex-St. Pauli-Flop: Ante Budimir: Marktwert in Spanien explodiert!

Beim FC St. Pauli galt Ante Budimir einst als Flop, als er den Kiezklub nach einem enttäuschenden und torlosen Jahr wieder verließ. In Spanien startet der Stürmer nun aber durch – und wird dafür mit einer Explosion seines Marktwerts belohnt.

7,5 Millionen Euro ist Budimirs neuer Marktwert seit dem jüngsten Update der Online-Plattform „transfermarkt.de“. Damit ist der 28-Jährige einer der großen Gewinner der neuen Schätzungen – zuvor war sein Marktwert noch bei rund vier Millionen Euro gelegen und hat sich damit fast verdoppelt.

Ante Budimir: Ex-St. Pauli-Flop erlebt Marktwert-Explosion

Für Budimir ist es die Belohnung einer bislang herausragenden Saison. Im Winter 2019 war der Kroate vom italienischen Erstliga-Absteiger FC Crotone zum RCD Mallorca nach Spanien gewechselt, wo er auf Anhieb zum Stammspieler wurde. Mit seinem neuen Klub schaffte er in der vergangenen Saison den Aufstieg in die erste spanische Liga.

In seiner Zeit bei St. Pauli blieb Budimir glücklos.

In seiner Zeit bei St. Pauli blieb Budimir glücklos.

Foto:

WITTERS

Ante Budimir wird bei Mallorca zum Torjäger in Spanien

Auch in der laufenden Saison erzielte Budimir in 24 Spielen bereits neun Tore und lieferte drei Assists, traf unter anderem doppelt gegen den FC Barcelona. Damit reiht sich der Mittelstürmer hinter Topstars wie Lionel Messi, Karim Benzema, Luis Suarez & Co. in die Top 10 der besten Torjäger Spaniens ein.

Das könnte Sie auch interessieren: Ante Budimir „St. Pauli war kein Fehler“

Beim FC St. Pauli war Ante Budimir glücklos geblieben

In seiner Zeit beim FC St. Pauli war Budimir hingegen komplett erfolglos geblieben. Für damals eine Million Euro hatte ihn der Kiezklub von NK Lokomotiva aus Kroatien geholt und für die Saison 2014/15 als neuen Angreifer verpflichtet. In 19 Spielen in der 2. Bundesliga gelang Budimir jedoch kein einziges Tor, mit ihm konnten die Kiezkicker nur zwei Spiele gewinnen. Lediglich im DFB-Pokal beim Regionalligisten Optik Rathenow (3:1) schoss er seinen einzigen Treffer.

Für Budimir war nach einem Jahr schon wieder Schluss auf dem Kiez. Nach einem Jahr auf Leihbasis verkaufte St. Pauli den zweifachen kroatischen U21-Nationalspieler an den FC Crotone – ebenfalls für eine Million Euro. Auch dort fasste er nie richtig Fuß, wechselte zwischen Crotone und Sampdoria Genua hin und her. Nun scheint er in Spanien seinen perfekten Klub gefunden zu haben – kämpft dort aber trotz seiner Tore mit Mallorca gegen den Abstieg.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp