2eae01d1948140016ccd467e38b45a80_mahir-saglik-erzielt-im-paderborn-trikot-einen-treffer-gegen-st-pauli-r-marcel-halstenberg
  • Foto: imago sportfotodienst

Ex-Profi von St. Pauli und Paderborn: Senior Saglik ist immer noch in Baller-Laune

Sein Doppelpack beim prestigeträchtigen 3:1-Erfolg bei Hansa Rostock war das persönliche Highlight von Mahir Saglik in seiner Zeit beim FC St. Pauli. Von 2011 bis 2013 kickte der gebürtige Paderborner auf dem Kiez, dann zog es ihn zurück in seine Heimatstadt. Inzwischen ist Saglik schlanke 38 Jahre jung und knipsen nach wie vor seine große Leidenschaft.

„Ich fühle mich topfit und haben weiterhin jeden Tag Spaß am Fußball“, erklärte der Angreifer kürzlich in einem Interview. In der Regionalliga Südwest geht er für den KSV Hessen Kassel auf Torejagd, 13 Treffer stehen für ihn nach 23 Partien bereits zu Buche. Und ein Ende ist für „Maier Schaschlik“, wie er scherzhaft bei St. Pauli auch gerufen wurde, nicht absehbar.

Ans Aufhören denkt der Ex-St. Paulianer Mahir Saglik nicht

„Mit dieser Frage beschäftige ich mich nicht“, sagt der Mann, der in 37 Partien für den Kiezklub neun Mal genetzt hat. „Solange ich nicht das Gefühl habe, dass ich hinterherlaufe, und ich gesund bleibe, möchte ich weiterspielen. Es ist auf jeden Fall nicht geplant, nach dieser Saison aufzuhören.“

Das könnte Sie auch interessieren:So geht es Sebastian Schachten

Analog zu Sebastian Schachten hat Saglik zumindest schon begonnen, sich für die Zeit nach der aktiven Karriere zu wappnen. „Ich habe vor dem Beginn der Corona-Pandemie damit begonnen, Trainerscheine zu machen“, erzählte er.

Sobald es wieder möglich sei, werde er daran anknüpfen. „Fußball ist mein Leben. Daher möchte ich dem Sport unbedingt langfristig treu bleiben.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp