• Carlo Ancelotti ist seit Dezember 2019 Trainer beim FC Everton in der Premier League.
  • Foto: WITTERS

Ex-Bayern-Coach: Carlo Ancelotti kennt seinen eigenen Spieler nicht

Auweia, das war ein peinlicher Aussetzer von Carlo Ancelotti. Der ehemalige Trainer des FC Bayern München und aktuelle Coach des FC Everton hatte auf einer Pressekonferenz eine Erinnerungslücke. Er vergaß einen seiner Spieler – dieser nahm die Sache aber mit Humor.

Es passierte auf der Videoschalte mit Medienvertretern vor dem Match gegen Leicester City. Auf die Frage eines Journalisten, was er zum Abgang von Luke Garbutt zu sagen hätte, fragte Ancelotti nur nach: „Wer?“

Auch das Nachhaken beim Pressesprecher brachte keine Erleuchtung. „Es tut mir Leid, aber diese Frage überrascht mich. Ich weiß es nicht“, so Ancelotti.

Ancelotti vergisst Spieler: Garbutt war elf Jahre beim FC Everton unter Vertrag

Dass der Italiener Garbutt nicht kennt, sollte ihm aber nicht zu sehr zur Last gelegt werden. Denn Garbutt spielte nach seinem Wechsel 2009 von Leeds nach Everton insgesamt nur zwölf Mal in der Premier League für die Toffees.

Seinen letzten Einsatz hatte der Linksverteidiger 2015, der 27-Jährige war während der gesamten Vertragszeit hauptsächlich ausgeliehen. Garbutt nahm dem Ancelotti-Fauxpas wohl auch deshalb mit Humor.

Auch das könnte Sie interessieren: Diese fünf Stars lehnte Bayerns Sportdirektor Salihamidzic ab

Er antwortete auf Twitter mit einem Video der Höhepunkte seiner Karriere und schrieb: „Carlo, schau mal, was du verpasst“. Zudem machte er den Verein für diese Wissenslücke verantwortlich. Es sei „nicht seine (Ancelottis) Schuld, es ist die des Klubs“. (rei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp