Der Wolfsburger Maximilian Arnold (r.) im Duell mit Taison von Schachtjor Donezk
  • Der Wolfsburger Maximilian Arnold (r.) im Duell mit Taison von Schachtjor Donezk
  • Foto: dpa

Europa League: Debakel gegen Donezk! Wolfsburg dezimiert und eliminiert

Ein Platzverweis und drei späte Gegentore innerhalb von fünf Minuten haben der Europa-Reise des VfL Wolfsburg ein schmerzhaftes Ende bereitet. Im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League unterlag der Bundesligist gegen Schachtjor Donezk mit 0:3 (0:0) und verpasste damit die Finalrunde in Nordrhein-Westfalen.

Die Partie wurde in der ukrainischen Hauptstadt Kiew ausgetragen und war das erste Pflichtspiel eines deutschen Vereins nach der Sommerpause.

Europa League: VfL Wolfsburg unterliegt Donezk

Nachdem die „Wölfe“ bereits das Hinspiel im März mit 1:2 verloren hatten, musste ein Sieg her, doch die Gäste taten sich schwer. Nach dem späten 1:0 für Donezk durch Junior Moraes (89.) brachen beim VfL dann die Dämme und die Gastgeber legten durch Manor Solomon (90.+1) und erneut Moraes (90.+3) nach.

Wolfsburg-Verteidiger Brooks sieht Gelb-Rot

Donezk hatte ab der 67. Minute mit zehn Spielern auskommen müssen, nachdem Chotscholowa die Rote Karte (Notbremse) gesehen hatte. Doch nur 180 Sekunden später war dieser personelle Vorteil schon wieder dahin, weil auch Wolfsburgs Verteidiger John Anthony Brooks nach Gelb-Roter Karte vom Platz musste.

Leverkusen empfängt Glasgow, Frankfurt nach Basel

Am heutigen Donnerstag empfängt Bayer Levenkusen im Rückspiel des Europa-League-Achtelfinals die Glasgow Rangers (Hinspiel 3:1/ (18.55 Uhr, DAZN), Eintracht Frankfurt tritt beim FC Basel an (Hinspiel 0:3/ 21 Uhr, RTL und DAZN).

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp