• Auf dem Feld sorgen sie für Ordnung, abseits des Platzes droht ihnen nun Ärger: John Brooks (l.) und Marin Pongracic.
  • Foto: Ralf Ibing /firo Sportphoto/pool

Es geht nicht bloß ans Geld: Wolfsburg-Profis nach illegaler Corona-Party bestraft

Auch für Spitzensportler ist das Leben und Arbeiten mit dem Corona-Virus nicht leicht. Ihre Privilegierung erlaubt eigentlich keine Fehltritte, passieren tun sie aber trotzdem: Bundesligist VfL Wolfsburg hat nun zwei Spieler wegen eines „Fehlverhaltens“ während der Coronazeit sanktioniert.

Beide müssen eine Geldstrafe zahlen und „werden darüber hinaus soziale Dienste leisten“, teilte der Klub am Freitag mit.

VfL Wolfsburg: Corona-Party! Zwei Profis werden bestraft

Die „Bild“-Zeitung hatte zuvor unter Berufung auf ein Video in sozialen Netzwerken berichtet, dass die beiden VfL-Verteidiger John Brooks und Marin Pongracic zu Gast bei einer privaten Feier gewesen sein sollen, bei der gegen die Kontaktbeschränkungen der Corona-Zeit verstoßen wurde. Wann dieses Video aufgenommen wurde, ist unklar.

Das könnte Sie auch interessieren: Wegen Rasen-Kritik! Galatasaray kündigt Ex-Schalker

„Der Verein hat Kenntnis von einem Zusammentreffen und den Vorfall bereits intern aufgearbeitet. Die entsprechenden Spieler sind auf die Vereinsführung zugekommen und haben sich für ihr Fehlverhalten aufrichtig und glaubwürdig entschuldigt“, heißt es in der Mitteilung des VfL.

Corona-Verstöße: Erinnerungen an den Fall Breel Embolo

Das Gesundheitsamt und die Deutschen Fußball Liga seien von den Wolfsburgern „aktiv in Kenntnis gesetzt“ worden. Der Fall erinnert an den Fehltritt von Gladbach-Stürmer Breel Embolo, der vergangenen Monat für erhebliche Schlagzeilen gesorgt hatte. (dpa/tm)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp