57d0b7769c4d4bd33d1cedc388d8af3c_andreas-bornemann-begruesst-eric-smith
  • Foto: WITTERS

Eric Smith: Der neue Schwede ist da – St. Pauli besitzt Kaufoption

Schon zu Saisonbeginn wies Timo Schultz auf die Wichtigkeit eines „Abfangjägers“ hin – und schwärmte von Afeez Aremu. Doch der St. Pauli-Trainer überschätzte den 21-jährigen Nigerianer. Der bekam erst kein Bein auf die Erde. Und bei den jüngsten Startelf-Einsätzen war er völlig überfordert, entpuppte sich eher als Sicherheitsrisiko. Jetzt hat sich St. Pauli mit Eric Smith einen neuen Sechser ausgeliehen.

Der 23-jährige gehört dem belgischen Erstligisten KAA Gent, war aber das letzte halbe Jahr an Norrköping „verpumpt“, war dort von Mai bis Anfang Dezember in 27 Partien dabei. Nun soll er mit seiner 1,93 m Körpergröße vor der Abwehr aufräumen.

FC St. Pauli verpflichtet Eric Smith von KAA Gent

Sportchef Andreas Bornemann: „Wir haben einen robusten defensiven Mittelfeldspieler gesucht, sind davon überzeugt, dass Eric in den kommenden Wochen ein wichtiger Teil des Teams werden kann.“

Das glaubt auch der Trainer. Schultz der in ihm eine bislang fehlende Facette im Kader sieht: „Mit seiner körperlichen Präsenz und seinem klaren Passspiel wird er uns schnell helfen können, unserem Spiel mehr Stabilität zu verleihen.“

Eric Smith: FC St. Pauli besitzt Kaufoption

Klappt das, kann der Kiezklub im Sommer eine Kaufoption in Anspruch nehmen.

Smith, der wohl schon im Kiel-Kader stehen wird: „Ich habe von den Fans und der tollen Atmosphäre bei St. Pauli gehört und bin gespannt darauf.“ Aber erstmal muss er in den Geisterspielen für Ordnung sorgen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp