Jakub Blaszczykowski, der früher für Borussia Dortmund spielte.
  • Jakub Blaszczykowski, der früher für Borussia Dortmund spielte.
  • Foto: picture alliance/dpa

Er kauft seinen Klub: Ex-Dortmunder rettet Verein in Corona-Krise vor dem Aus

Krakau –

Dieser Profi hat sein Herz am rechten Fleck! Jakub Blaszczykowski (34) zeigt eine ungewöhnliche Liebe zu dem Verein, in dem er groß geworden ist. Um den polnischen Erstligisten Wisla Krakau in der Corona-Krise vor dem drohenden Aus zu bewahren, kaufte „Kuba“ gleich den ganzen Klub!

„Kuba“ übernimmt Wisla Krakau in schweren Zeiten

Einst feierte er große Erfolge mit Borussia Dortmund (2007 bis 2015). Nach seinem Abgang vom BVB zog es den Polen über die Umwege Florenz und Wolfsburg zurück zu Wisla Krakau, wo er sich im Herbst seiner Karriere nicht etwa bereichern  will, sondern dem Verein, der ihm so viel bedeutet, helfen will. „Kuba“ kickt für die lächerliche Summe von 100 Euro für den Tradiitionsklub – nur ein Symbolbetrag!

Damit der Spielbetrieb überhaupt fortgesetzt werden konnte, half „Kuba“ Wisla schon bei seiner Polen-Rückkehr mit einem Kredit aus der Patsche. So konnten Spielergehälter gezahlt werden!

Hier lesen Sie mehr: Trotz Friseur-Verbot in Corona-Krise: Cristiano Ronaldo hat die Haare schön!

Jetzt, wo die Not in Corona-Zeiten am Größten ist, übernimmt Blaszczykowski den Verein mit seinen zwei Geschäftspartnern Tomasz Jazdzynski und Jaroslaw Krolewski gleich ganz! Der Kapitän erhält auch die Namens- und Wappenrechte für die Fußballabteilung. (uf)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp