D.K. Metcalf (l.) mit seinem Football-Teamkollegen Jamal Adams
  • D.K. Metcalf (l.) mit seinem Football-Teamkollegen Jamal Adams
  • Foto: imago images/Icon SMI

Er hat sogar gute Chancen: NFL-Star will in anderer Sportart bei Olympia starten

Tartanbahn statt Footballfeld: Wide Receiver D.K. Metcalf von den Seattle Seahawks will seine Schnelligkeit im direkten Duell mit den besten Sprintern der USA unter Beweis stellen.

Wie NBC Sports berichtete, wird der 23 Jahre alte Football-Profi am Sonntag im 100-Meter-Sprint bei den USA Track and Field Golden Games und Distance Open im kalifornischen Walnut an den Start gehen.

Football-Profi Metcalf fordert US-Sprinter heraus

Metcalf kündigte seinen Ausflug in die Leichtathletik in einem kurzen Twitter-Video an. Um sich automatisch für die Olympic Trials der USA, die Qualifikationswettkämpfe zu den Sommerspielen in Tokio (23. Juli bis 8. August), zu qualifizieren, müsste der frühere Hürdenläufer 10,05 Sekunden laufen. 

Metcalf läuft 36 Stundenkilometer – mit Helm

Unter Umständen reicht auch eine Zeit um 10,20 Sekunden (mit nicht mehr als zwei Metern Rückenwind) für einen Platz in der Olympia-Quali. Metcalf gehört zu den schnellsten Passempfängern der NFL, in der vergangenen Saison wurde er mit einem Topspeed von 36,44 Stundenkilometern gemessen – mit Ausrüstung und Helm.

100-Meter-Duell: Football-Profi gegen Sprint-Experten

Der Jamaikaner Usain Bolt kam bei seinem Weltrekordlauf (9,58 Sekunden) im Jahr 2009 auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,58 Stundenkilometern mit einem Topspeed von 44,72 km/h. 

Das könnte Se auch interessieren: Olympia als Desaster – Skisprung-Legende Weißflog über seinen Absturz in Calgary

In der abgelaufenen NFL-Saison gehörte Metcalf mit zehn gefangenen Touchdowns zudem zu den besten Passempfängern der Liga.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp