x
x
x
Antonio Rüdiger
  • Nationalspieler Antonio Rüdiger
  • Foto: IMAGO/Steinsiek.ch

Reicht es für das EM-Achtelfinale? Es gibt einen neuen Stand bei Antonio Rüdiger

Der Wettlauf mit der Zeit ist in vollem Gange. Schafft es der angeschlagene Antonio Rüdiger noch bis zum Dänemark-Spiel? Oder fällt Deutschlands Abwehrstar von Real Madrid für das EM-Achtelfinale am Samstag (21 Uhr, live im ZDF) aus? Am Freitag, im Rahmen des Abschlusstrainings, gab es einen wichtigen Fingerzeig.

Als die DFB-Kicker pünktlich um 11 Uhr den Platz in Herzogenaurach zu ihrer Einheit betraten, war auch Rüdiger dabei. So, wie er es sich vorgenommen hatte. Vor dem Anpfiff gegen die Dänen wollte der 31-Jährige zumindest einen Härtetest absolvieren, um zu überprüfen, ob sein gezerrter rechter Oberschenkel einen Einsatz zulässt.

DFB-Star Rüdiger macht im Training einen guten Eindruck

Die ersten Eindrücke am Freitag: Rüdiger ist gut drauf, flachste viel mit seinen Teamkollegen und vermittelte nicht den Eindruck, noch größere Probleme zu haben. Aber: Nach 15 Minuten mussten alle Medienvertreter das Gelände verlassen. Fortan trainiert das DFB-Team unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Teams? Ex-DFB-Star will neues EM-Format!

Die Zuversicht, dass Rüdiger rechtzeitig fit wird, besteht aber. Wäre wichtig für Bundestrainer Julian Nagelsmann, der gegen die Dänen in Dortmund schon den gesperrten Jonathan Tah in der Abwehrmitte durch Nico Schlotterbeck ersetzen muss. Sollte auch Rüdiger ausfallen, wäre Waldemar Anton wohl die erste Option.

Am Freitagnachmittag fliegt das DFB-Team nach Dortmund

Um 15 Uhr macht sich das DFB-Team heute mit dem Bus auf den Weg zum Nürnberger Flughafen und hebt dann nach Dortmund ab. Mit Rüdiger und der Hoffnung auf seinen Einsatz.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp