x
x
x
Leroy Sane im DFB-Training
  • Leroy Sané beim Training der Nationalmannschaft in Herzogenaurach
  • Foto: Christian Charisius/dpa

Fällt er für die EM aus? Sané schafft Klarheit zu seinem Gesundheits-Zustand

Nationalspieler Leroy Sané will bei der Heim-EM eine tragende Rolle spielen. Mit Blick auf seinen Gesundheitszustand ist er optimistisch.

Nationalspieler Leroy Sané will trotz seiner zuletzt hartnäckigen Schambeinprobleme bei der Heim-EM eine tragende Rolle spielen. „Ich möchte vorangehen mit Leistung. Ich will, dass der Trainer und die Mannschaft wissen, dass sie sich auf mich verlassen können“, sagte der Mittelfeldspieler des FC Bayern München im „Kicker“-Interview. Während der beiden siegreichen Länderspiele im März, bei denen der 28-Jährige wegen seiner Rotsperre aus dem Österreich-Spiel zuschauen musste, spielten sich andere wie Florian Wirtz in den Mittelpunkt. Auch im vorletzten EM-Testspiel an diesem Montag (20.45 Uhr/ARD) in Nürnberg gegen die Ukraine fehlt Sané noch mal.

Leroy Sané will einen Platz in der Startelf erkämpfen

Sané gibt sich dennoch kämpferisch: „Wenn ich meine Leistung abrufe, weiß der Trainer ganz genau, was er von mir bekommt.“ Eine Rolle als Joker würde er zwar klaglos annehmen: „Meine Erwartung an mich aber ist, von Anfang an auf dem Platz zu stehen.“


MOPO
WochenMOPO 30. Mai 2024

Die neue WochenMOPO – jetzt jeden Freitag am Kiosk!
Diese Woche u.a. mit diesen Themen:
– Hamburgs neues Highlight: Erster Besuch auf dem fertigen Dach des „Grünen Bunkers“
– „So schlimm war es noch nie“: Wie die Politik der Verdrängung das Elend nach St. Georg bringt
– Jung, reich, rechts? Warum ausgerechnet die Sylter Champagner-Elite Neonazi-Parolen grölte und was das mit der Insel macht
– 20 Seiten Sport: HSV-Sportdirektor Claus Costa im exklusiven MOPO-Interview über die Transferpläne des Vereins
– 28 Seiten Plan7: Die besten Tipps für jeden Tag


Sané plagt sich seit Längerem mit gesundheitlichen Problemen und musste in der abgelaufenen Saison immer wieder kürzertreten, biss sich aber in wichtigen Spielen durch. Auf die Europameisterschaft (14. Juni bis 14. Juli) blickt er positiv, die Beschwerden seien größtenteils auskuriert. „Wir haben einen klaren Plan, den wir durchziehen. Ich bin da sehr optimistisch gestimmt und weiß, dass das auch funktionieren wird.“ Nagelsmann wisse „Bescheid, wie mein Stand ist“.

Bayern-Star lobt das Klima innerhalb des DFB-Teams

Der deutschen Mannschaft traut Sané beim Heimturnier sehr viel zu. „Wir brauchen zum Start die gleiche Energie wie in den beiden Testspielen. Dann stehen uns alle Türen offen, sogar bis zum Turniersieg, wenn alles passt“, sagte der Bayern-Profi. Möglich könnte das werden, weil sich auch die Stimmung im Team deutlich gewandelt habe und „entspannter“ als früher sei. „Es ist ein bisschen mehr Lockerheit dabei. Die Stimmung ist gut. Es ist ein super Mix. Wir verstehen uns auf dem Platz gut, genauso aber auch außerhalb“, sagte Sané.

Das könnte Sie auch interessieren: „Ich bin offen“: Deutscher Nationalspieler wünscht sich Rückkehr in die Bundesliga

Auch früher hätten sich „alle gut verstanden“, so Sané. Aber: „Irgendwie hat da dieser besondere Spirit gefehlt, der jetzt da ist. Wir müssen diese Energie in den nächsten Wochen beschützen, das ist so wichtig. Denn das ist das, was wir im Eröffnungsspiel als Erstes brauchen. Alles andere kommt von allein.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp