• Julian Nagelsmann hat noch Großes vor in seiner Karriere.
  • Foto: imago images/Kevin Voigt/Jan Huebner/Pool

„Eine große Ehre”: Nagelsmann will Bundestrainer werden

Leipzigs Julian Nagelsmann gilt als akribischer Trainer, der sich für jedes Spiel mehrere Pläne zurechtlegt. Auch für seinen persönlichen Werdegang hat der 32-Jährige klare Vorstellung, wo es noch hingehen soll. So möchte er unter anderem Bundestrainer werden.

„Es ist ein Job, den man sich grundsätzlich vorstellen kann. Es ist eine große Ehre, Bundestrainer zu sein. Aber da habe ich noch ein wenig Zeit und ich möchte noch täglich auf dem Platz stehen und den Vereinsfußball genießen. Dazu habe ich auch noch zu wenig gewonnen und zu wenig erreicht“, sagte Nagelsmann am Freitag beim Radiosender „MDR Jump“.

Auch die Premier League ist eine Option für Nagelsmann

Aktuell habe man in Joachim Löw einen guten Trainer und auf der Kandidatenliste stünden zudem noch zwei, drei Trainer vor ihm. Zudem hat Nagelsmann auch noch einen langfristigen Vertrag bei RB Leipzig (bis 2023). Eine Ausstiegsklausel soll er nicht besitzen.

Allerdings ist das Amt des Bundestrainers nicht der einzige Job, der den jungen Coach reizen würde. Auch ein Wechsel ins Ausland scheint eine Option zu sein: „Bei einem Top-Angebot würde ich auch in die Premier League wechseln“, erklärte er. (mab/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp