Jeremy Dudziak (l.) drehte mit Bobby Wood Runden um den Platz.
  • Jeremy Dudziak (l.) drehte mit Bobby Wood Runden um den Platz.
  • Foto: WITTERS

„Ein richtig gutes Zeichen“: HSV-Trainer Thioune erhält überraschende Nachricht

Die neue Trainingswoche startete für den HSV am Dienstag mit guten Nachrichten.  Jeremy Dudziak, der sich beim 3:3 bei Erzgebirge Aue am Freitagabend eine Zerrung im linken Oberschenkel zugezogen hatte, drehte zusammen mit den ebenfalls angeschlagenen Bobby Wood (Knieprobleme) und Josha Vagnoman (Sprunggelenksverletzung) bei regem Schneetreiben Runden um den Trainingsplatz, während der Rest der Mannschaft normal trainierte.

„Das“, frohlockte Trainer Daniel Thioune nach der Einheit, „ist ein richtig gutes Zeichen.“ Damit ist ein Einsatz des 25-Jährigen am Samstag gegen Greuther Fürth plötzlich wieder realistisch.

HSV: Jeremy Dudziak gegen Fürth schon wieder dabei?

„Es war wohl eher eine leichte Zerrung. Wir müssen schauen, wie er auf die Belastung reagiert hat. Aber wenn er schmerzfrei ist, freuen wir uns natürlich, wenn er zur Verfügung steht“, sagte Thioune und verkündete den Plan: „Wenn alles gut läuft, können wir ihn vielleicht am Mittwoch direkt schon wieder ins Mannschaftstraining einbinden.“

Spätestens am Donnerstag aber müsste Dudziak ins Training zurückkehren, um am Wochenende eine ernsthafte Option zu sein. Thioune ist guter Dinge.

Auch HSV-Verteidiger Vagnoman vor Rückkehr ins Training

Das HSV-Lazarett, es lichtet sich ein wenig. Denn auch Vagnoman macht Fortschritte. „Er geht auch in dieser Woche wieder an den Ball. Den würde ich dann vielleicht sogar schon nächste Woche wieder erwarten dürfen können”, sagte Thioune. Und auch Wood kehrt voraussichtlich heute ins Mannschaftstraining zurück.

Das könnte Sie auch interessieren:  So leidet der HSV-Nachwuchs unter Corona

„Es bewegt sich gerade ein bisschen was ins Positive“, bilanzierte Thioune. Am wichtigsten aber, das steht außer Frage, ist die schnelle Rückkehr von Dudziak. Der Linksfuß ist die Schaltzentrale im Mittelfeld und zudem der Top-Torbutler (acht Vorlagen).

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp