HSV-Keeper Sven Ulreich bewies in den vergangenen Wochen aufsteigende Form.
  • HSV-Keeper Sven Ulreich bewies in den vergangenen Wochen aufsteigende Form.
  • Foto: imago images/Zink

Ein Lichtblick: Ulreich wird beim HSV endlich zum erhofften Rückhalt

Vielleicht wird er nun doch noch zum großen Faktor. Sven Ulreich blickte bislang auf eine eher unterdurchschnittliche Saison zurück – in den beiden Partien der Vorwoche aber zeigte der Keeper nun, warum der HSV ihn im vergangenen Sommer als neue Nummer eins verpflichtete.

Ulreich wird endlich zum Rückhalt. In Sandhausen (1:2) vereitelte er mehrfach beste Chancen der Gastgeber, auch beim 1:1 in Regensburg hielt er den HSV vor der Pause mit zwei starken Paraden im Spiel. Dem 32-Jährigen allein war es zu verdanken, dass die Hamburger zur Pause nicht höher als 0:1 zurücklagen.

Ulreich leidet beim HSV zurzeit unter seinen schwächelnden Vorderleuten

Das Problem: Während Ulreich nun zu der Sicherheit zu finden scheint, die sich der HSV vom Ex-Bayern-Schlussmann erhoffte, schwächeln seine Vorderleute. Vor allem gegen früh attackierende Gegner offenbart der HSV immer wieder Probleme und findet kaum ein Mittel zum Spielaufbau. Viel zu oft ist es dann immer noch Ulreich, der den Ball nach vorn schlagen muss.

Im Kasten aber steht er zurzeit wie eine echte Eins. Wie das wohl wäre, wenn es beim HSV mal konstant vorn und hinten rund laufen würde …

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp