Bakery Jatta kam bislang bei 98 Pflichtspielen für die HSV-Profis zum Einsatz. 
  • Bakery Jatta kam bislang bei 98 Pflichtspielen für die HSV-Profis zum Einsatz. 
  • Foto: WITTERS

Doll und Salihamidzic überholt: Bakery Jatta steht vor ganz besonderer HSV-Marke

Mit Aaron Hunt (148) und Gideon Jung (142) gibt es im aktuellen HSV-Kader nur zwei Spieler, die schon über 100 Profi-Einsätze für die Hamburger auf ihrem Konto haben. Doch Nummer drei ist nicht mehr weit entfernt. Läuft es normal, wird auch Bakery Jatta in den nächsten zwei Wochen die 100er-Marke knacken. Aktuell steht der Gambier bei 98 Profi-Spielen für den HSV.

Jatta wird 100. Ein besonderes Jubiläum für den Offensivspieler, der in den vergangenen fünf Jahren in Hamburg eine Menge erlebt hat. Die MOPO blickt auf seine HSV-Zeit und einige Highlights noch mal zurück.   

Jatta hatte beim HSV sieben Trainer in fünf Jahren 

Seine Trainer: Los ging für Jatta in Hamburg alles im Januar 2016. Er spielte bei einem Probetraining im Volkspark vor und überzeugte den damaligen HSV-Coach Bruno Labbadia direkt. Kurz nach seinem 18. Geburtstag unterschrieb Jatta im Sommer 2016 seinen ersten Profi-Vertrag beim HSV.

Labbadia war sein erster Förderer und Trainer, danach folgten Markus Gisdol, Bernd Hollerbach, Christian Titz, Hannes Wolf,  Dieter Hecking und Daniel Thioune. Unter Gisdol feierte Jatta sein Debüt bei den Profis, unter Wolf gelang ihm der Durchbruch zum Stammspieler. Die meisten Einsätze (33)  gab es für ihn unter Hecking.  

Bakery Jatta wird am 16. April 2017 in Bremen eingewechselt

Bundesliga-Premiere: Bakery Jatta wird am 16. April 2017 in Bremen eingewechselt.

Foto:

imago/Metelmann

Erster HSV-Einsatz beim Nord-Derby in Bremen  

Seine Spiele: 16 Spiele in der Bundesliga, sechs Einsätze im DFB-Pokal und 76 Auftritte in Liga zwei stehen bislang für Jatta in seiner HSV-Statistik. Bei 65 Spielen stand er in der Startelf, in 33 Partien kam er als Einwechselspieler zum Einsatz.

Sein Profi-Debüt feierte Jatta am 16. April 2017 beim Nord-Derby in Bremen (1:2). Gisdol wechselte ihn in der 83. Minute ein. In der Zweiten Liga lief er erstmals unter Titz (0:0 gegen Bochum) auf. Beim Debüt im DFB-Pokal (3:0 in Wiesbaden) war Wolf sein Trainer.

Bakery Jatta feiert 2018 in Aue sein erstes HSV-Tor

Bakery Jatta feiert 2018 in Aue sein erstes HSV-Tor.

Foto:

picture alliance/dpa

Jatta erzielte in 98 HSV-Spielen 13 Tore

Seine Tore: Als HSV-Profi hat Jatta bislang 13 Tore erzielt und acht weitere Treffer vorbereitet. Die Tor-Premiere bei den Profis gab es für ihn am 10. November 2018 bei einem 3:1-Erfolg in Aue. Den bislang spektakulärsten HSV-Treffer erzielte Jatta im Halbfinale des DFB-Pokal 2019 gegen Leibzig (1:3). Am emotionalsten war es für ihn in der vergangenen Saison beim 3:0 gegen Hannover. Im Vorfeld der Partie hatte es mal wieder reichlich Wirbel um seine Identität gegeben.  Jatta traf zum Endstand und wurde vom ganzen Stadion gefeiert. 

Seine Zukunft: Trotz einiger Turbulenzen abseits des Platzes ging es sportlich für Jatta in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach oben. Am Ende ist er mit seiner Entwicklung noch nicht – auch das ist immer wieder auf dem Platz zu sehen. Jattas Vertrag beim HSV läuft noch bis 2024.

Viel Zeit, um die nächsten Schritte zu machen. Mit bald 100 Einsätzen ist er schon jetzt häufiger für den HSV aufgelaufen als unter anderem Thomas Doll (83 Spiele), Hasan Salihamidzic (87) oder Nigel de Jong (94).

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp