Moritz Heyer wird beim HSV überall gebraucht. Beim 3:1 gegen Paderborn gehörte er sogar zu den Torschützen. 
  • Moritz Heyer wird beim HSV überall gebraucht. Beim 3:1 gegen Paderborn gehörte er sogar zu den Torschützen. 
  • Foto: WITTERS

Der Alleskönner des HSV: Torschütze Heyer wird jetzt noch dringender gebraucht

Exakt 1604 Minuten stand Moritz Heyer an den ersten 19 Spieltagen auf dem Platz. Kein anderer HSV-Profi war in der Zweiten Liga in dieser Saison mehr im Einsatz. Ein Zufall ist das nicht. Der Defensivspieler wird einfach so gut wie immer gebraucht.

Heyer ist Hamburgs Alleskönner. Er spielte schon im defensiven Mittelfeld, als Links-, Rechts- und Innenverteidiger. Seine Stärke ist das Spiel gegen den Ball. Doch er kann auch anders. Beim 3:1 gegen Paderborn überzeugte Heyer ganz nebenbei als Torschütze.

Für Moritz Heyer war es das zweite HSV-Tor

Der 25-Jährige traf  zum 1:0, es war sein zweites HSV-Tor. „Ich habe mich natürlich sehr gefreut. Bei Standards laufe ich oft nach hinten und lauere auf den Ball“, sagte Heyer, der zuvor bereits beim 1:1 in Kiel nach einer Ecke getroffen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren: Darum holte HSV-Trainer Thioune Super-Sprinter Jatta vom Platz

Gebraucht wird er nach der Verletzung von Toni Leistner nun noch etwas mehr auf dem Platz. Heyer bleibt gesetzt und insbesondere bei Standards sicher auch weiter torgefährlich.    

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp