• Ousmane Dembélé hat sich beim FC Barcelona auch zweieinhalb Jahre nach seinem Wechsel aus Dortmund nicht richtig etabliert.
  • Foto: picture alliance/dpa

Dembélé-Jubel im Liverpool-Trikot: Zieht es Ex-BVB-Sorgenkind jetzt zu Klopp?

Barcelona –

Finden da etwa zwei ungleiche Charaktere zusammen?

Die Erinnerungen der BVB-Fans an Erfolgstrainer Jürgen Klopp (52) und Streik-Profi Ousmane Dembélé (22) könnten nicht verschiedener sein. Jetzt heizt Dembélé selbst mit einem Like bei Instagram die Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Klopp und dem FC Liverpool an.

Ousmane Dembélé gefällt sich auf Fotomontage im Trikot des FC Liverpool

Auslöser waren Berichte britischer und spanischer Zeitungen, die Dembélé mit einem Winter-Transfer zu den Reds in Verbindung brachten. Der Franzose ist auch zweieinhalb Jahre nach seinem Wechsel noch immer nicht richtig bei den Katalanen angekommen. Mehrere Verletzungen und etliche Eskapaden sorgten dafür, dass der 125-Millionen-Euro-Einkauf bei Barça nach bislang erst neun Pflichtspieleinsätzen in der laufenden Saison schon wieder auf der Streichliste stehen soll.

Eine Instagram-Fanseite des Angreifers mit rund 117.000 Followern postete daraufhin eine Fotomontage von Dembélé beim Torjubel im Liverpool-Trikot mit Trent Alexander-Arnold (21). Das Originalbild stammt dabei ausgerechnet von Liverpools 4:0-Sieg über Barcelona im Halbfinale der Champions League. Dembélé selbst gab mit seinem offiziellen Account dem Bild ein Like – und schuf damit reichlich Nährboden für Spekulationen.

Hier lesen Sie mehr: Ousmane Dembélé „kauft“ seinen besten Freund für 15.000 Euro monatlich

Flucht zu Jürgen Klopp? Ousmane Dembélé beim FC Barcelona auf der Streichliste

Aus Barça-Sicht käme ein Interesse des Champions-League-Siegers am derzeit wieder verletzten Sorgenkind gerade recht. Die Katalanen träumen weiterhin von der Rückkehr von Superstar Neymar (27) und könnten die hohe zweistellige Millionenablöse, die Dembélé vermutlich einbringen würde, dabei gut gebrauchen.

Hier lesen Sie mehr: Im Video: Liverpool-Talent entscheidet Derby mit irrem Traumtor

Für Dembélé selbst kam ein Barça-Abgang in der Vergangenheit nicht infrage. Schon im Sommer hatte er die Möglichkeit, im Tausch mit Neymar zu Paris St.-Germain zu wechseln, konsequent abgelehnt. Da sich die Einsatzchancen in Barcelona aber weiter verschlechtern und sich die Interessenten mehren sollen, wird ein Umdenken inzwischen nicht mehr ausgeschlossen.

Jürgen Klopp verpflichtete mit dem FC Liverpool im Winter Takumi Minamino

Im Winter-Transferfenster verpflichtete Liverpool bereits den japanischen Angreifer Takumi Minamino (24) für 8,5 Millionen von RB Salzburg.

Weitere Zugänge im Januar bezeichnete Klopp zwar als „unwahrscheinlich“, ganz ausschließen wollte er mögliche Verstärkungen aber nicht. (bc)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp