Serdar Dursun (l.) entschied das Torjägerduell mit Simon Terodde im Volkspark für sich.
  • Serdar Dursun (l.) entschied das Torjägerduell mit Simon Terodde im Volkspark für sich.
  • Foto: WITTERS

Darmstadt-Star: Dursun: Tor im Volkspark war „ein Traum“ – hilft er jetzt dem HSV?

Das Torjägerduell mit Simon Terodde hat Darmstadts Serdar Dursun vergangene Woche beim 2:1-Sieg der „Lilien“ für sich entscheiden – und sich nebenbei selbst noch einen Traum erfüllt. „Für mich persönlich war es ein schönes Gefühl, in Hamburg zu treffen“, sagte der 29-Jährige im Gespräch mit der MOPO.

Der gebürtige Hamburger erklärte: „Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Mit elf Jahren war ich zum ersten Mal im Volksparkstadion, da habe mir gesagt, dass ich da mal treffen will.“ Sein Treffer zum 2:0 war die Vorentscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren:  Hunt beim HSV in der Warteschleife

Heute empfängt Dursun mit Darmstadt Greuther Fürth – seinen Ex-Klub und gleichzeitig ein erbitterter HSV-Aufstiegskonkurrent. Mit einem Treffer könnte er den Hamburgern enorm helfen. „Ein HSV-Aufstieg würde mich freuen“, sagte der Stürmer, der selbst noch große Ziele für diesen Sommer hat. Mit der Türkei will der in Rothenburgsort aufgewachsene Stürmer zur Europameisterschaft.

Hamburger Dursun will zur EM

„Die EM ist ein großer Traum. Ich bin im Kandidatenkreis. Ich gebe Gas, will mich weiter anbieten.“ Für wen Dursun (Vertrag läuft aus) dann in der kommenden Saison auf Torejagd geht, ist aktuell noch offen. Mit 17 Saisontoren hat der Angreifer schon eine eindrucksvolle Visitenkarte vorzuweisen. Kommt heute gegen Fürth das eine oder andere dazu – im Volkspark hätte man sicher nichts dagegen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp