Auch im Volksparkstadion gibt es aktuell nur Geisterspiele.
  • Auch im Volksparkstadion gibt es aktuell nur Geisterspiele.
  • Foto: WITTERS

Dank der Geisterspiele: Sky weiterhin mit Traumquoten

Die Geisterspiele beflügeln Sky weiter! Auch der zweite Bundesliga-Spieltag nach der Corona-Pause hat dem Pay-TV-Sender starke Quoten beschert. Und zwar die zweitbesten seit Beginn der Messung.

Eine Woche nach dem nach eigenen Angaben reichweitenstärksten Bundesliga-Sonnabend der Sendergeschichte schalteten auch diesmal über drei Millionen Zuschauer am Samstagnachmittag ein. Es habe sich um die zweithöchste Reichweite seit Beginn der Messung im Jahr 2011 gehandelt, teilte Sky am Sonntag mit.

Sky zeigte Konferenz im Free-TV

Neben den Einzelübertragungen der vier 15.30-Uhr-Spiele und der Konferenz im Pay-TV zeigte der Sender in seinem Free-TV-Kanal Sky Sport News HD am Sonnabend ebenfalls die Konferenz. Nach Angaben des Senders hatten 3,08 Millionen Zuschauer am Samstagnachmittag Sky eingeschaltet, davon 1,65 Millionen Fans die Konferenz im Free-TV. Am Samstagnachmittag hatte der Sender damit einen Marktanteil von über 20 Prozent. Auch das HSV-Spiel gegen Bielefeld lief in der Konferenz im Free-TV.

Das könnte Sie auch interessieren: Matthäus rät Götze zu Hertha-Wechsel

Sportschau und Sportstudio fallen leicht ab

Die ARD-„Sportschau“ kam mit ihren Spiel-Zusammenfasssungen im Schnitt auf 3,77 Millionen Fans und erreichte einen Marktanteil von 16,6 Prozent. Beide Werte lagen damit unter denen der Ausstrahlung des Neustarts vor einer Woche. Am späten Abend waren noch 1,78 Millionen Zuschauer beim „Aktuellen Sportstudio“ im ZDF dabei, der Marktanteil lag bei 9,4 Prozent. Auch hier wurden in der vergangenen Woche leicht höhere Quoten erzielt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp