Breel Embolo (l.) wurde nach seiner illegalen Feier aus dem Aufgebot von Borussia Mönchengladbach für das Spiel gegen Bremen gestrichen 
  • Breel Embolo (l.) wurde nach seiner illegalen Feier aus dem Aufgebot von Borussia Mönchengladbach für das Spiel gegen Bremen gestrichen 
  • Foto: imago images/Moritz Müller

Corona-Verstoß: Bundesliga-Star feiert illegale Party – aus Kader gestrichen!

An einer illegalen Party in Essen war offenbar auch ein Bundesliga-Kicker von Borussia Mönchengladbach beteiligt. Der Klub vom Niederrhein strich Breel Embolo vorsorglich für das Spiel am Dienstag gegen Werder Bremen.

Wie „Bild“ berichtet, soll Embolo einer von 23 Gästen des „Café Extrablatt“ gewesen sein, die in der Nacht zum Sonntag am Essener Baldeneysee eine Party feierten – ohne Maske, ohne Abstand, dafür mit Alkohol, Musik und durch Decken abgehängten Fenstern.

Illegale Party mit leicht bekleideten Frauen – und Gladbach-Star Breel Embolo?

Das Versteckspiel flog auf, weil Anwohner die Polizei verständigten.

Die Ordnungskräfte trafen in der „modernen Form der guten alten Eckkneipe“ (Eigenwerbung des Café Extrablatt) laut „Bild“ auf 15 leicht bekleidete Frauen – und auf Gladbach-Stürmer Embolo, der bisher in 40 Spielen elf Tore für die „Fohlen“ erzielt hat. 

Illegale Party in Essen: Gladbach streicht Embolo aus dem Kader

Der Verein nahm zu dem „Gerücht“ zwar keine Stellung, strich den 23-Jährigen aber aus dem Kader fürs Spiel gegen Bremen, weil er „möglicherweise gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen“ habe.

Das könnte Sie auch interessieren: Ohne Abstand und Maske: 40 Zuschauer feuern Erzgebirge Aue im Stadion an

 Außerdem kündigte die Borussia an: „Embolo wird erst wieder am Mannschaftstraining teilnehmen, wenn negative Corona-Tests von ihm vorliegen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp