ce89e7a67e78f70fcc74e71225d6e481_christopher-avevor-beim-training-im-november-2020
  • Foto: WITTERS

Christopher Avevor: Saison-Aus! St. Paulis Kapitän muss erneut unters Messer

Seine Leidenszeit will einfach kein Ende nehmen: Christopher Avevor, Kapitän des FC St. Pauli, muss abermals unters Messer. Schon am Mittwoch wurde der Innenverteidiger erneut am linken Sprunggelenk operiert.

Es sind immer noch Spätfolgen seiner schweren Verletzung, die sich Avevor im August 2019 zugezogen hatte. Der 29-Jährige hatte sich im Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth sowohl das linke Wadenbein gebrochen als auch das vordere Syndesmoseband gerissen. Im Mai des vergangenen Jahres kam er zurück, absolvierte zu Beginn der laufenden Saison auch noch sechs Partien.

Das könnte Sie auch interessieren:St. Paulis heißer Kampf um den Derby-Kader

Doch nach dem 0:2 in Paderborn am 21. November folgte ein Rückschlag. Im Dezember folgte eine zweite Operation, im operierten Gelenk hatte sich eine Instabilität entwickelt. Und nun also der nächste Eingriff, der in München erfolgte.

Die Saison ist für St. Paulis Christopher Avevor beendet

Bitter für „Jackson“, der beim 2:2 im Derby-Hinspiel noch eingewechselt worden war. Das Rückspiel wird er im fernen Süden vom Krankenbett aus verfolgen müssen. An einen Einsatz in der laufenden Serie ist nicht mehr zu denken.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp