Liverpool-Star Mohammed Salah (m.) erzielte im Hinspiel den Führungstreffer gegen RB Leipzig.
  • Liverpool-Star Mohammed Salah (m.) erzielte im Hinspiel den Führungstreffer gegen RB Leipzig.
  • Foto: imago images/motivio

Champions League: Leipzig und Liverpool spielen noch mal in Budapest

Das Champions-League-Hinspiel durfte RB Leipzig wegen der Corona-Regeln nicht in der Heimat austragen, dieser vermeintliche Vorteil wird nun aber zumindest auch Gegner FC Liverpool verwehrt: Das Königsklassen-Rückspiel wird wohl ebenfalls in Budapest stattfinden.

Wie die englische „Times“ berichtet, soll die zweite Partie der Sachsen gegen den FC Liverpool am 10. März wahrscheinlich wieder in der ungarischen Hauptstadt steigen. Schon das Hinspiel am 16. Februar, das Leipzig 0:2 gegen das Team von Jürgen Klopp verlor, hatte dort stattgefunden.

Champions League: Auch Leipzig-Rückspiel gegen Liverpool in Budapest

Laut der „Times“ hatten auch Rotterdam und Udine als Kandidaten für das Rückspiel gegolten. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hatte Liverpool zuvor um eine Verlegung der Partie ersucht, denn Leipzig hätte wegen der in Sachsen geltenden Corona-Regeln nach der Rückreise eine Quarantäne gedroht.

Das könnte Sie auch interessieren: Jürgen Klopp kann mit Liverpool doch noch gewinnen!

Das Hinspiel war indessen von Leipzig nach Budapest verlegt worden, da der englische Meister wegen der britischen Corona-Mutation nicht nach Deutschland einreisen durfte. (sid/tm)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp