Ömer Beyaz (re.) spielt seit seiner Jugend für Fenerbahce Istanbul.
  • Ömer Beyaz (re.) spielt seit seiner Jugend für Fenerbahce Istanbul.
  • Foto: IMAGO / Seskim Photo

Bundesliga statt Barcelona: Stuttgart schnappt sich offenbar heiß begehrten Teenager

Der VfB Stuttgart steht offenbar vor der Verpflichtung des türkischen Supertalents Ömer Beyaz von Fenerbahce Istanbul. Dessen Berater Mehmet Eser bestätigte bei „GazeteFutbol“ den geplanten Transfer des 17-Jährigen, der in der türkischen U21-Nationalmannschaft spielt.

„Ömer wechselt zum VfB Stuttgart. Wir haben uns auf einen Vierjahresvertrag geeinigt“, sagte Eser dort, ehe der Berater dieses Statement wenige Stunden später gegenüber Fußballtransfers dementierte. Eine endgültige Entscheidung sei demnach noch nicht gefallen. Auch der VfB Stuttgart hat sich noch nicht geäußert. Offensivspieler Beyaz, dessen Vertrag bei Fener ausläuft, sei auch von Schalke 04, Borussia Dortmund, der TSG Hoffenheim, Barcelona und den beiden Manchester-Klubs umworben gewesen. Die Top-Vereine aus Spanien oder England seien aber „einfach noch eine Nummer zu groß für ihn“, sagte Eser: „Die Bundesliga ist die beste Adresse.“

Beyaz kickt als 17-Jähriger schon für die U21-Nationalmannschaft

Der 17-Jährige durchlief die gesamte Jugend beim türkischen Erstligisten, spielt zudem seit der U15 regelmäßig in den Junioren-Nationalmannschaften der Türkei. Auch in der U21 kickte Beyaz schon, absolvierte bereits drei Spiele. Dabei dürfte der Mittelfeldspieler eigentlich noch für die U19 spielen. Auch in der SüperLig stand Beyaz schon auf dem Platz. Am 22. November 2020 feierte der Youngster sein Profi-Debüt für Fenerbahce. Sieben Minuten durfte der 17-Jährige damals gegen Genclerbirligi ran, weitere Einsätze folgten nicht. (nh)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp