Der HSV jubelt: In Braunschweig drehten die Hamburger einen 0:2-Rückstand in ein 4:2.
  • Der HSV jubelt: In Braunschweig drehten die Hamburger einen 0:2-Rückstand in ein 4:2.
  • Foto: WITTERS

Braunschweig – HSV 2:4: Spiel gedreht! Hamburg krönt sich zum Hinrunden-Meister

Der HSV hat sich die Hinrunden-Meisterschaft in der 2. Liga gesichert. In einer turbulenten Partie siegte die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune trotz 0:2-Rückstand am Ende verdient mit 4:2 (1:2) bei Eintracht Braunschweig und bleibt damit auch nach dem 17. Spieltag Tabellenführer der 2. Bundesliga. Felix Kroos (9.) und Marcel Bär (42.) hatten die Gastgeber in Führung gebracht, David Kinsombi (45.+2./65.), Simon Terodde (51.) und Aaron Hunt (59.) drehten das Spiel zugunsten der Hamburger.

Von Beginn an war der HSV die bessere Mannschaft im Eintracht-Stadion in Braunschweig, in dem wegen der Corona-Pandemie erneut keine Zuschauer anwesend sein durften. Mit der ersten Offensiv-Aktion sorgten die Gastgeber aber für einen frühen Schock aus Sicht der Hamburger: Felix Kroos stocherte den Ball nach einem Einwurf aus zwei Metern zur frühen Führung ins Tor (9.).

Hamburg ließ sich davon nicht beeindrucken und bestimmte weiter das Spielgeschehen, verpasste es aber, sich Großchancen zu erspielen. Lange Zeit fehlte die letzte Konsequenz und der letzte Pass in der Offensive, sodass erst Bakery Jatta (42.) die beste Chance für die Gäste hatte, seinen Schuss aber knapp über das Tor setzte.

Stattdessen bewies Braunschweig Effektivität: Im direkten Gegenzug nutzte Marcel Bär eine zu kurze Kopfball-Rückgabe von Toni Leistner und schob den Ball an Torhüter Sven Ulreich vorbei zum 2:0 ins Tor (42.). Mit dem Pausenpfiff gelang es den Hamburgern allerdings noch, durch David Kinsombi immerhin zum Anschluss zu kommen (45.+2.).

Nach der Pause drehte der HSV dann richtig auf: Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn profitierten die Hamburger diesmal von einem Fehler auf der Gegenseite, weil Brian Behrendt den Ball vor dem eigenen Tor zu kurz abwehrte und Simon Terodde anschoss, von dem aus die Kugel zum 2:2 über die Linie rollte (51.).

Und die Hamburger wollten mehr – und bekamen mehr. Sonny Kittel legte ab für Aaron Hunt, der aus spitzem Winkel eine Unsicherheit von Eintracht-Keeper Jasmin Fejzic dankend annahm und zum 3:2 traf (59.). Wenig später bereitete Moritz Heyer sogar das 4:2 vor, das Kinsombi mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag markierte (65.).

In der Schlussphase warf Braunschweig noch einmal alles nach vorne, doch die Hamburger brachten das Ergebnis souverän über die Zeit. Damit verteidigen die Hamburger die Tabellenführung in der 2. Liga – und krönen sich nach 17 von 34 Spieltagen zum Hinrunden-Meister.

Das Spiel zum Nachlesen

Abpfiff!

90.+3 Min In wenigen Augenblicken sind auch die drei Minuten Nachspielzeit vorbei. Das Spiel läuft nun so langsam aus.

90.+2 Min Otto leistet sich noch einmal ein unsportliches Verhalten – eine Schwalbe im Zweikampf gegen Kinsombi. Dafür gibt es ebenfalls Gelb.

90.+1 Min Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Min Die regulären 90 Minuten sind abgelaufen. Es sieht nun immer mehr danach aus, als würde der HSV mit den drei Punkten zurück nach Hause fahren.

89. Min Auch Diakhité sieht noch einmal Gelb, weil er gegen Wintzheimer einen Konter unterbindet.

89. Min Den fälligen Freistoß spielt Hunt hoch und weit in den Strafraum, ohne dort allerdings einen Mitspieler zu finden.

88. Min Kurz vor dem Ende gibt es die erste Gelbe Karte des Spiels. Behrendt stoppt Hunt unfair im Mittelfeld und wird verwarnt.

88. Min Leibold will den Ball dann an der Eckfahne festmachen, spielt ihn dann aber ins Toraus.

87. Min Heil taucht direkt noch einmal in der Offensive auf, holt auf dem linken Flügel aber nur den Einwurf heraus.

85. Min Beim HSV geht Dudziak vom Feld, dafür ist Heil nun mit dabei.

85. Min Nächster Wechsel bei den Hausherren: Bürger bekommt noch ein paar Minuten, Bär geht runter.

84. Min Braunschweig hat nun mehr Ballbesitz und steht deutlich offensiver. Aus Sicht der Gastgeber soll es das noch nicht gewesen sein – auch wenn der HSV ja mit zwei Toren und nicht nur mit einem führt.

83. Min Da ist die Chance zum 3:4! Kupusovic kann zentral vor dem Tor bereits schießen, legt aber noch einmal ab für Kobylanski. Dessen Versuch wird letztlich geblockt.

81. Min Neun Minuten sind noch auf der Uhr. Der HSV verteidigt die Führung nun sicher und will nichts mehr anbrennen lassen. Noch ist das Spiel aber nicht vorbei.

79. Min Nächster Wechsel auch bei den Hamburgern: Wintzheimer ist jetzt im Spiel, Terodde hat Feierabend.

79. Min Braunschweig tauscht noch einmal, Kupusovic kommt für Kaufmann.

78. Min Der HSV tut jetzt nicht mehr als nötig nach vorne und konzentriert sich darauf, das Ergebnis zu halten. Die Eintracht attackiert mutig und will das 2:4 noch nicht akzeptieren.

77. Min Die Schlussphase läuft! Noch ist alles offen in diesem Spiel, weil die Eintracht jetzt deutlich offensiver agiert als zu Beginn der Partie und noch nicht aufgegeben hat. Was geht noch an diesem Nachmittag?

75. Min Auch beim HSV gibt es eine Auswechslung: Jung ersetzt Kinsombi für die Schlussviertelstunde.

74. Min Muntere Wechsel nun auf beiden Seiten. Bei Braunschweig kommen Klaß, Otto und Kobylanski, dafür gehen Kroos, Proschwitz und Schlüter runter.

72. Min Ben Balla versucht es, sein strammer Flachschuss wird aber abgeblockt.

71. Min Freistoß für Braunschweig aus knapp 30 Metern Torentfernung. Das könnte noch einmal gefährlich werden für das HSV-Tor.

70. Min Was fällt Braunschweig noch ein? Kommen die Gastgeber nach diesem Rückschlag noch einmal zurück – oder war das 4:2 schon die Vorentscheidung in dieser Partie?

68. Min Onana liegt am Boden, nachdem er von Proschwitz im Zweikampf den Ellbogen abbekommen hat. Nach einer kurzen Verschnaufpause kann es für ihn aber weitergehen.

67. Min Der HSV belohnt sich jetzt dafür, dass er von Beginn an die deutlich bessere Mannschaft ist. Bitter ist der Spielverlauf aber für die Eintracht, die sich die Zwei-Tore-Führung durch gleich mehrere Fehler in der eigenen Abwehr zunichte machte.

65. Min Was für ein Spiel hier in Braunschweig! Kinsombi macht seinen zweiten Treffer und erhöht jetzt sogar auf 4:2! Schlüter leistet sich diesmal den individuellen Fehler auf der linken Abwehrseite der Braunschweiger, verliert den Ball an Heyer. Dieser zieht in die Mitte und legt von der Torauslinie zurück auf Kinsombi. Freistehend darf dieser aus zentraler Position einschieben.

65. Min Tor für den HSV! Kinsombi schnürt den Doppelpack!

63. Min Mit diesem Zwischenresultat wäre der HSV nicht nur weiterhin Tabellenführer, sondern auch Hinrunden-Meister der 2. Liga. Auch morgen könnte kein Team mehr an Hamburg vorbeiziehen an diesem Spieltag.

62. Min Jetzt versucht es Braunschweig wieder per Freistoß, Kroos flankt diesen aber in die Arme von Ulreich. Dieser macht das Spiel schnell und schlägt ab in die Spitze auf Kittel, der den entscheidenden Zweikampf aber nicht gewinnen kann. Die Konterchance ist dahin.

61. Min Zwei individuelle Fehler der Braunschweiger bringen den HSV nach der Pause also nicht nur zurück ins Spiel, sondern jetzt auch in Führung. Was für eine turbulente Begegnung – alles ist offen in dieser Partie.

59. Min Der HSV dreht das Spiel – und macht aus 0:2 ein 3:2! Ein langer Ball ist nicht präzise genug für Kittel, der die Kugel aber rettet und zweitverwertet. Von der Grundlinie legt er zurück auf Hunt, der aus halblinker Position abschließt. Sein Schuss muss Torhüter Fejzic eigentlich halten – lässt ihn im kurzen Winkel aber einschlagen. 3:2!

59. Min Tor für den HSV! Hunt bringt die Hamburger in Führung!

57. Min Eckball für den HSV, Hunt bringt den Ball von Links in die Mitte. Dort lauern gleich zwei Hamburger, aber Diakhité klärt per Kopf.

56. Min Die Hamburger bleiben auch nach der Pause spielbestimmend, auch wenn Braunschweig nun etwas höher steht und den Druck erhöht. Beide Teams geben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden.

54. Min Schiedsrichter Dr. Kampka liefert sich nun einen intensiven Austausch mit Braunschweig-Trainer Meyer. Nach einem kurzen Wortgefecht scheint aber alles geklärt zu sein.

52. Min Für Terodde war es bereits das 17. Tor in der laufenden Saison. In der Hinrunde hatte er auch häufig doppelt getroffen – gelingt ihm das auch heute?

51. Min Der HSV gleicht aus! Wieder ist es ein individueller Patzer – diesmal aber auf der Gegenseite. Dudziak will den Ball auf Kinsombi durchstecken, doch Behrendt kommt vor ihm an den Ball. Der Verteidiger legt ihn quer und dort direkt in den Fuß von Terodde, von dem aus die Kugel ins Tor prallt.

51. Min Tor für den HSV! Terodde macht das 2:2!

49. Min Die Gastgeber starten etwas mutiger in den zweiten Durchgang, als das noch vor der Pause der Fall gewesen war.

47. Min Der HSV hat in der Pause doppelt gewechselt: Onana und Hunt sind neu auf dem Feld, Vagnoman und Jatta bekommen eine Pause.

46. Min Weiter geht’s in Braunschweig.

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Pause in Braunschweig! Nach einer munteren ersten Hälfte liegt der HSV mit 1:2 zurück. Über 45 Minuten waren die Hamburger eigentlich die bessere Mannschaft, verpassten es aber lange Zeit, sich Großchancen zu erspielen. Die Eintracht tauchte einmal vor dem Tor auf und erzielte nach neun Minuten in Person von Felix Kroos das 1:0. Danach blieb der HSV weiter spielbestimmend, kassierte nach einem individuellen Fehler dann aber sogar das 2:0 durch Marcel Bär (42.). In der Nachspielzeit verkürzte David Kinsombi allerdings noch auf 1:2 (45.+2.) und verbesserte damit die Ausgangsposition für die zweite Hälfte. In einer Viertelstunde geht’s weiter!

Halbzeit!

45.+2 Min Ein ganz wichtiger Treffer für die Hamburger! Kinsombi macht praktisch mit dem Pausenpfiff das 1:2. Jatta steckt den Ball nach einem Einwurf auf der linken Seite durch zu Kittel, der die Kugel von der Grundlinie zurücklegt auf den heranrauschenden Kinsombi. Alle Braunschweiger achten nur auf Terodde und lassen Kinsombi aus den Augen, der aus zehn Metern wuchtig zum 1:2 trifft.

45.+2 Min Tor für den HSV! Kinsombi trifft zum Anschluss!

45.+1 Min Was ist noch möglich? Gelingt dem HSV noch der Anschluss vor dem Seitenwechsel?

45. Min Zwei Minuten werden nachgespielt.

44. Min Damit gehen die Braunschweiger mit einer noch besseren Ausgangsposition in die Halbzeit. Und sie zeichnen sich mit maximaler Effektivität aus: Aus eineinhalb Chancen machen die Gastgeber zwei Tore.

42. Min Aus dem Nichts macht die Eintracht das 2:0! Im direkten Gegenzug nach der Jatta-Chance erhöht Braunschweig kurz vor der Halbzeit. Ein langer Ball wird zweimal per Kopf verlängert, Leistner verschätzt sich schließlich und will die Kugel ebenfalls mit dem Kopf zurück auf Ulreich legen. Die Rückgabe ist allerdings zu kurz, Bär lauert und geht dazwischen. Der Angreifer schiebt den Ball flach an Ulreich vorbei zum 2:0 über die Linie.

42. Min Tor für Braunschweig! Bär macht das 2:0!

42. Min Da ist die gute Chance für die Hamburger! Heyer legt den Ball auf die rechte Seite heraus auf Vagnoman, dessen Flanke bei Jatta landet. Sein Schuss fliegt aber aus kurzer Distanz knapp über das Tor.

41. Min Schlüter probiert es noch einmal und läuft in den Hamburger Sechzehner ein, setzt dort aber zu stark seinen Körper gegen Heyer ein. Die Szene wird abgepfiffen, Schlüter begeht ein Offensivfoul.

40. Min Leibold flankt aus dem Halbfeld, doch der Versuch der Hereingabe fliegt deutlich über das Tor. Der HSV muss sich nach der Pause steigern, was seine Konsequenz vor dem gegnerischen Tor angeht.

38. Min Sieben Minuten sind noch zu spielen in diesem ersten Durchgang. Der HSV bleibt besser, kann aber noch viel zu selten Torgefahr ausstrahlen. Auf echte Großchancen warten die Gäste weiter vergeblich.

36. Min Proschwitz will über die linke Außenbahn nach vorne marschieren und schüttelt zwei HSV-Verteidiger ab, setzt sich dabei aber unfair ein. Der Schiedsrichter entscheidet auf Offensivfoul.

34. Min Diesmal geht es durchs Zentrum, Kinsombi legt auf die rechte Seite für Vagnoman. Doch auch er findet mit seiner Flanke keinen Mitspieler, das Ergebnis ist nur Eckstoß.

33. Min Dudziak sucht Jatta, der inzwischen immer wieder auch auf dem linken Flügel oder im Zentrum auftaucht. Doch wie häufig in dieser Partie kommt der letzte Pass im Angriff noch nicht an beim HSV.

31. Min Kroos findet Kaufmann mit einem langen Freistoß aus dem Mittelfeld, dessen Flanke von Terodde im eigenen Strafraum zur Ecke geklärt werden muss. Die Ecke bringt allerdings nicht ein.

30. Min Hat Braunschweig den Ball, sind die Gastgeber nicht darauf bedacht, die Partie schnell zu machen. Die Eintracht kann mit dem Zwischenergebnis mehr als zufrieden sein.

28. Min Leibold und Kittel stehen bereit, aber Leibold macht es – und schießt ein gutes Stück über das Tor.

27. Min Gute Freistoßposition für den HSV! Behrendt holt Jatta vor dem Strafraum von den Beinen und kassiert dafür zurecht einen Pfiff. Knapp 20 Meter zentral vor dem Tor – eine ausgezeichnete Gelegenheit für die Hamburger.

25. Min Hamburg bleibt die bessere Mannschaft, tut sich aber weiter schwer damit, Offensivaktionen zu kreieren. Der Großteil des eigenen Ballbesitzes findet in der Abwehrreihe statt, die Idee nach vorne fehlt noch gegen sicher stehende Braunschweiger.

23. Min Kaufmann wird in der Spitze angespielt und geht ins Eins-gegen-Eins gegen Vagnoman. Der HSV-Verteidiger macht aber alles richtig, stellt seinen Körper rein und verteidigt die Situation gut.

22. Min Diakhité stoppt Dudziak im Mittelfeld unfair und kassiert eine deutliche Ermahnung vom Unparteiischen. Letzterer belässt es aber weiter bei keiner Gelben Karte in diesem Spiel.

20. Min Nach den ersten 20 Minuten hat der HSV weiter die Kontrolle über das Spiel, besitzt ein klares Übergewicht an Ballbesitz. Echte Großchancen konnten sich die Hamburger aber noch nicht erspielen – das gelang stattdessen der Eintracht in der 9. Minute.

18. Min Wieder ist es ein ruhender Ball, wieder von Kittel, diesmal per Freistoß: Aus dem Rückraum hebt Kittel den Freistoß mit viel Gefühl in den Strafraum. Fejzic passt auf und faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.

17. Min Diesmal wird’s gefährlich! Erneut ist der Eckball nicht gut, aber der Abpraller landet bei Dudziak. Dessen Hereingabe wiederum findet Terodde im Strafraum – er bekommt jedoch nicht genug Druck hinter den Kopfball. Kein Problem für Braunschweig-Keeper Fejzic.

16. Min Eckball für den HSV, Kittel tritt den ruhenden Ball. Am kurzen Pfosten lauert Terodde auf den kurzen Eckstoß, kommt aber nicht ran. Es gibt wieder Ecke.

14. Min Noch immer stehen die Braunschweiger eher defensiv und attackieren Hamburg nicht zu früh. In der Defensive ist die Eintracht bislang aber fehlerfrei, kompakt und öffnet kaum eine Lücke.

13. Min Der HSV probiert es über den rechten Flügel, Vagnoman wirft ein. Der Ball landet im Lauf von Dudziak, der einen Antritt in den Strafraum startet, die Kugel aber nicht vor der Torauslinie bekommt. Es gibt nur Abstoß.

11. Min Nach dem ersten Angriff der Gastgeber landet der Ball auf einmal im Tor. Der HSV muss nun auf diesen frühen Rückstand reagieren – doch die Eintracht hat jetzt Lust auf die Partie bekommen.

9. Min Braunschweig taucht zum ersten Mal in der Offensive auf – und macht das 1:0! Nach einem Einwurf von der rechten Seite flankt Proschwitz den Ball in die Mitte. Am zweiten Pfosten steht Bär bereit und legt per Kopf noch einmal ab für Kroos, der die Kugel aus zwei Metern irgendwie ins Tor stochert.

9. Min Tor für Braunschweig! Kroos macht das 1:0 für die Eintracht!

8. Min Erste gute Chance für den HSV! Heyer versucht es aus der Distanz, doch sein Schuss wird abgefälscht. Im Strafraum wird Jatta von dem Abpraller überrascht und kann nicht schnell genug reagieren. Kein Problem für Torhüter Fejzic.

6. Min Die Eintracht verteidigt mit einer Viererkette gegen den HSV und lässt die Hamburger zunächst gewähren. Der Ball befindet sich bislang fast ausschließlich in den Reihen der Gäste.

4. Min Der HSV macht früh Druck. Diesmal geht es über Links, Dudziak bringt den Ball in die Mitte. Dort verpasst Terodde allerdings, die Braunschweiger können klären.

3. Min Jatta setzt sich auf der rechten Seite zum ersten Mal gegen Schlüter durch und darf von der Strafraumgrenze flanken, doch die Hereingabe fliegt ins Toraus.

2. Min Die Hamburger laufen heute in komplett weißen Trikots auf, Braunschweig spielt im klassischen Gelb und Blau.

1. Min Der Ball rollt in Braunschweig!

Anpfiff!

– Die beiden Mannschaften sind bereits auf dem Platz und erwarten den Anpfiff. Los geht’s in Braunschweig!

– HSV-Trainer Daniel Thioune betont im Vorfeld noch einmal: „Die, die jetzt auf dem Platz stehen, haben es erzwungen, das vierte Mal hintereinander auf dem Platz zu stehen.“

– Braunschweig beginnt mit dieser Aufstellung: Fejzic – Kaufmann, Behrendt, Diakhité, Nikolaou, Schlüter – Kammerbauer, Kroos – Ben Balla – Bär, Proschwitz

– Damit bleiben die Hamburger erneut unverändert im Vergleich zum 5:0 gegen Osnabrück am vergangenen Montag.

– HSV-Trainer Daniel Thioune vertraut dabei folgender Startelf: Ulreich – Vagnoman, Leistner, Ambrosius, Leibold – Kinsombi, Heyer, Dudziak – Kittel, Terodde, Jatta

– Die vergangenen Pflichtspiel-Duelle zwischen dem HSV liegen in der Mehrzahl bereits mehrere Jahrzehnte zurück. Die einzige Ausnahme: die Saison 2013/14 – als Eintracht Braunschweig kurzzeitig wieder in der Bundesliga spielte. Damals gab es je einen klaren Sieg für den HSV (4:0) und die Eintracht (4:2).

– Die Braunschweiger dagegen stecken in der unteren Tabellenhälfte fest und kämpfen gegen den Abstieg. Als 16. steht die Eintracht aktuell auf dem Relegationsplatz, immerhin aber punktgleich mit dem rettenden Ufer. Bei Remis oder Niederlage könnte man aber von St. Pauli am Sonntag auf Rang 17 verdrängt werden.

– Der HSV geht mit ordentlich Schwung aus den vergangenen Wochen in die Partie bei der Eintracht. Im Jahr 2021 ist Hamburg noch ungeschlagen, zuletzt gelang sogar ein fulminantes 5:0 gegen den VfL Osnabrück.

– An diesem Samstag könnte sich der HSV zum Hinrunden-Meister der 2. Liga krönen. Ein Sieg in Braunschweig – und die Hamburger wären auch nach dem 17. Spieltag in jedem Fall Tabellenführer.

– Moin und herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker am 17. Spieltag! Der HSV tritt bei Eintracht Braunschweig an, Anstoß ist um 13 Uhr.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp