Bobby Wood spielt beim HSV erst mal nur noch eine Nebenrolle.
  • Bobby Wood spielt beim HSV erst mal nur noch eine Nebenrolle.
  • Foto: WITTERS

Bobby Wood : HSV-Stürmer rutscht im Ranking hinter einen Angreifer aus der U21

Vom Startelfspieler zum Zuschauer innerhalb von nur fünf Tagen – so schnell kann es im Fußball manchmal gehen. Bobby Wood hat es erlebt. Eine Watschen für den US-Stürmer.

Bei den Spielen gegen Heidenheim (2:0) und in Hannover (3:3) durfte Wood für den HSV zuletzt in der Startelf als Vertreter von Simon Terodde ran. Mit Toren zahlte er das Vertrauen nicht zurück. In beiden Spielen ließ der Angreifer zahlreiche gute Chancen ungenutzt. Die Quittung gab es nun für ihn beim Spiel gegen Darmstadt.

Nachwuchsstürmer Robin Meißner überholt Bobby Wood

Dass für Wood nach der Terodde-Rückkehr kein Platz mehr in der Startelf war, kam nicht überraschend. Dass der Stürmer am Ende überhaupt nicht ran durfte, kann hingegen als klares Zeichen gewertet werden. Daniel Thioune wechselte fünf Spieler ein, dazu gehörte unter anderem Nachwuchsstürmer Robin Meißner, der nicht mal einen Profi-Vertrag besitzt. Wood blieb als einziger Offensivspieler komplett draußen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp