• Der 66-jährige Paul Lim feiert seinen Überraschungs-Erfolg bei der Darts-WM in London
  • Foto: imago images/Pro Sports Images

„Bin ich wirklich 66?“: Dieser Darts-Opa zeigt es der Jugend

Senior Paul Lim grinste begeistert, als der Moderator ihm ein paar Anekdoten aus dem Jahr seines Debüts bei der Darts-WM vorlas: ABBA führte 1982 die Charts an, Margaret Thatcher war noch die britische Premierministerin. Und nun, 38 Jahre später, ist Lim noch immer da und verblüfft bei der WM mit einem Sieg gegen den 25 Jahre jungen Luke Humphries.

„Bin ich wirklich 66 Jahre alt? Haben Sie das gerade gesagt?“, scherzte der Darts-Oldie aus Singapur, nachdem er gerade eine sportliche Sensation vollbracht hatte.

Darts-Opa Lim: „Ich habe die Leidenschaft, Spiele zu gewinnen“

Lim befindet sich in einem Alter, in dem normale Arbeitnehmer in Rente gehen. Doch er selbst fühlt sich fit und bereit für weitere Abenteuer an der Scheibe. Wie schon Udo Jürgens sang: „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an …“

Paul Lim wirft

Mit voller Konzentration befördert Lim seinen Pfeil auf die Scheibe

Foto:

imago images/Pro Sports Images

„Ich liebe diesen Sport so sehr. Ich habe die Leidenschaft, Spiele zu gewinnen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Ich bin absolut begeistert, dass ich noch dabei bin. Ich wollte unbedingt zurück in den Ally Pally!“, sagte Lim. Gegen Favorit Humphries hatte er einen 0:2-Rückstand noch gedreht und 3:2 gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren:Psychoterror bei der Darts-WM: Auch die deutsche Hoffnung ist betroffen

Lim bekommt nun eine weitere Chance, die Darts-Welt zu überraschen. Am Dienstag (22 Uhr/Sport1 und DAZN) spielt er gegen Dimitri van den Bergh. Der Belgier ist dafür bekannt, so wild zu tanzen, wie es Lim in seinem Alter vielleicht nicht mehr hinbekommen würde. An der Scheibe ist ihm ein weiterer Coup aber jederzeit zuzutrauen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp