Eric Maxim Choupo-Moting (l.) und Bayern München hatten gegen Bielefeld einen überraschend schweren Stand
  • Eric Maxim Choupo-Moting (l.) und Bayern München hatten gegen Bielefeld einen überraschend schweren Stand
  • Foto: WITTERS

Bielefeld schockt den Weltmeister: 3:3! Die Bayern stolpern im Schnee

Aufholjagd im Schnee: Vier Tage nach ihrem Triumph bei der Klub-WM in Doha mussten sich die Bayern mächtig strecken, um gegen Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld noch ein 3:3 zu erreichen. Der Weltmeister schrammte gegen die kecken Gäste an einer Heimpleite vorbei.

Michel Vlap (9.) schoss die Arminen im dichten Schneewehen früh in Führung, Amos Pieper (37.) übersprang dann halb München und legte per Kopf zum 2:0-Pausenstand nach. Zwischendurch wurde die Partie unterbrochen, um die Linien vom Schnee zu befreien. Erst da war auch im Arminen-Strafraum mal was los, ansonsten präsentierten sich die Bayern nach ihrem Katar-Ausflug müde – während Bielefeld seine beiden Chancen konsequent nutzte.

3:3! Bielefeld entführt einen Punkt bei Bayern München

45 gute Minuten haben aber selbst müde Bayern noch in petto. Als Robert Lewandowski (48.) kurz nach Wiederanpfiff verkürzte, wurden Erinnerungen an Mainz wach, das im Januar ebenfalls 2:0 bei den Bayern führte und noch 2:5 unterging. Doch erstmal nur eine Minute lang – denn Bielefeld blieb ganz cool: Christian Gebauer (49.) markierte schon im Gegenzug das 3:1 für den Außenseiter.

Pieper köpft 0-2

Amos Pieper köpft zum 2:0 für Bielefeld ein

Foto:

EIBNER/Sascha Walther

Beim wütenden Bayern-Sturmlauf wurde fortan der Bielefelder Beton getestet – und der bröckelte so wie der Schnee taute. Corentin Tolisso (57.) köpfte das 2:3, Alphonso Davies (69.) war zum 3:3 zur Stelle. „Als der Schnee nicht mehr da war, wurde es schwierig für uns“, verkündete Bielefelds famoser Kapitän Fabian Klos mit einem Schmunzeln den Spiel- und Wetterbericht aus Arminen-Sicht.

Das könnte Sie auch interessieren:„Klima des Hasses“: SPD-Mann Kühnert attackiert Bayern-trainer Flick

Die Schlussphase überstand die Arminia allerdings – und hatte sogar noch Pech, dass ihr vermeintlich vierter Treffer durch Sergio Cordova (72.) nach Video-Check wegen Abseits nicht zählte. „Bielefeld war sehr effektiv“, befand der Hamburger Bayern-Stürmer Eric Maxim Choupo-Mpting: „Alles in allem geht das 3:3 in Ordnung.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp