Bleibt er über den Sommer hinaus oder geht er vorzeitig? Bayern-Trainer Hansi Flick (l.) neben Sportdirektor Hasan Salihamidzic
  • Bleibt er über den Sommer hinaus oder geht er vorzeitig? Bayern-Trainer Hansi Flick (l.) neben Sportdirektor Hasan Salihamidzic
  • Foto: Hoermann/SvenSimon/Pool/Witters

Bericht: Wegen Salihamidzic: Bayern-Trainer Flick könnte bald gehen – zum DFB?

Hansi Flick hat in seiner ersten Saison mit den Bayern alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Wettbewerbsübergreifend weist er mit durchschnittlich 2,61 Punkten pro Spiel eine sensationelle gute Quote auf. Und doch ist seine Zukunft in München trotz seines bis Sommer 2023 laufenden Vertrages laut eines Medienberichtes unsicher. 

Einer der Gründe dafür liegt laut „Sport Bild“ in Unstimmigkeiten mit Sportchef Hasan Salihamidzic in Personalfragen. Keiner der Sommer-Zugänge ist bisher richtig eingeschlagen. Zudem geht mit Karl-Heinz Rummenigge Flicks engster Vertrauter und Unterstützer am Ende des Jahres in Rente. 

Bericht: Flick über Zukunft bei den Bayern unsicher

Die Ungewissheit über die künftigen Bedingungen lassen Flick dem Bericht zufolge grübeln, zumal er sich eine Rückkehr zum DFB vorstellen könne, falls Bundestrainer Joachim Löw nach der EM aufhört.

Neben dem Fußballbund seien auch englische Top-Klubs am 55-Jährigen interessiert, der dafür bekannt ist, vorzeitig zu gehen, wenn nicht alle Umstände optimal sind – so geschehen beim DFB und auch in Hoffenheim, als Flick Geschäftsführer war. 

Das könnte Sie auch interessieren: „Keine Chance!“ Özil schließt Deutschland-Rückkehr aus

Bald besteht für die Bayern und ihren Trainer aber erst einmal die Chance auf den nächsten Titel: Anfang Februar steht die Klub-Weltmeisterschaft in Katar an. (max)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp