Schiedsrichter Charles Bulu ist während eines Qualifikationsspiels kollabiert. (Symbolbild)
  • Schiedsrichter Charles Bulu ist während eines Qualifikationsspiels kollabiert. (Symbolbild)
  • Foto: imago images/Avanti

Bei Länderspiel: Schiedsrichter kollabiert, wird ohnmächtig – Abbruch!

Ein Schiedsrichter aus Ghana ist am Dienstag in einem Qualifikationsspiel zum Afrika-Cup kollabiert.

Während der Partie zwischen der Elfenbeinküste und Äthiopien in Abidjan taumelte Referee Charles Bulu laut Medienberichten in der 81. Minute über den Rasen und schien desorientiert zu sein.

An der Seitenlinie sackte er dann zusammen und lag mit geschlossenen Augen auf dem Rücken. Danach wurde der Mann von Sanitätern behandelt und mit einer Trage aus dem Stadion gebracht; Berichten zufolge war er ohnmächtig geworden.

Afrika-Cup-Qualifikation: Schiedsrichter verliert Bewusstsein

Das Spiel wurde beim Stand von 3:1 für die Elfenbeinküste abgebrochen. Da der vierte Offizielle aus dem Gastgeberland kam, konnte er nicht übernehmen. Wie das Spiel schließlich gewertet wird ist offen.

Das könnte Sie auch interessieren: DFB-Elf plant neue Aktion – Kroos-Kritik an Katar-WM

Sowohl die Elfenbeinküste als auch Äthiopien sind unabhängig davon für den Afrika-Cup 2022 in Kamerun qualifiziert. (dpa/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp