• Lebron James ist viermaliger MVP, amtierender Champion der NBA und neuer Mitbesitzer des FC Liverpool.
  • Foto: picture alliance/dpa/AP

Basketball-Superstar: Überraschung! LeBron James ist jetzt Boss von Jürgen Klopp

Der Meister steigt beim Meister ein. NBA-Profi Lebron James ist neuer Mitbesitzer des FC Liverpool. Der 36-Jährige Superstar des NBA-Meisters LA Lakers teilte dies am Dienstagabend nach seinem Sieg (137:131) gegen die Minnesota Timberwolves selbst mit.

Der Superstar der NBA und sein Geschäftspartner Maverick Carter erwarben Anteile an der Fenway Sports Group, der der amtierende Meister der Premier League gehört.

„Für mich und meinen Partner Maverick ist es verdammt cool, als die ersten beiden schwarzen Männer Teil der Eigentümergruppe zu sein“, sagte James, „das gibt Menschen, die aussehen wie ich, Hoffnung und Inspiration, dass das erreicht werden kann.“ Über eine Kooperation seiner Marketing-Firma LRMR mit Fenway Sports hielt der Basketballer bereits seit 2011 Anteile am FC Liverpool in Höhe zwei Prozent.

FC Liverpool: NBA-Star Lebron James neuer Mitbesitzer

Die Fenway Sports Group (FSG) mit Sitz in Boston (Massachusetts) ist seit 2010 Eigentümer des FC Liverpool und dessen Stadion Anfield. Zudem besitzt das Unternehmen seit seiner Gründung 2001 auch das MLB Baseballteam der Boston Red Sox und deren Heimstadion Fenway Park.

Daneben gehören der FSG auch 80 Prozent des Sportsenders New England Sports Network sowie die Hälfte des Nascar-Motorsportteams Roush Fenway Racing. Zum Eigentümer-Konsortium gehört neben James und seinem Partner auch das Medienunternehmen The New York Times Company, die neben der „New York Times“ auch die Zeitung „The Boston Globe“ verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren: Football-Legende macht nach 20 Jahren Schluss – seine Kinder jubeln

2011 bereits erwarb James zwei Prozent der Anteile des FC Liverpool für 5,4 Millionen Euro. Durch den Champions-League-Final-Einzug 2018 machte James alleine mit seinen zwei Prozent einen Gewinn von 21,4 Millionen Euro. Der aktuelle Wert des Vereins belief sich vor der Corona Krise auf unglaubliche 1,9 Milliarden Euro (Stand April 2020). (dpa/abin)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp