• Miguel und seine Andreia
  • Foto: Instagram/Miguel Oliveira

Außergewöhnliche Liebe: MotoGP-Star heiratet seine Stiefschwester

Bisweilen hält das Gefühlsleben so einige Überraschungen für den Menschen parat, und es schert sich in der Regel so gar nicht darum, ob sich das mit Moralvorstellungen oder sonstigen gesellschaftlichen Gepflogenheiten deckt. So ergeht es derzeit einem der größten Namen in der Motorsport-Szene.

MotoGP-Star Miguel Oliveira (25) hat bekanntgegeben, dass er heiraten möchte. Wie die spanische „Marca“ berichtet, aber nicht irgendeine Frau – sondern seine Stiefschwester Andreia Pimenta. Beide sind seit elf Jahren ineinander verliebt.

Andreia ist die Tochter der zweiten Ehefrau von Papa Oliveira

„Ich bin froh, dass mein Sohn die Frau seines Lebens heiratet“, erklärte Oliveiras Vater Paulo. Und diese Frau ist eben die Tochter von Paulo Oliveiras zweiter Frau, die sie mit in die Ehe gebracht hat.

Miguel und Andreia: Es funkte, als sie noch Teenies waren

Beide kennen sich, seitdem sie 13 Jahre alt sind. Ein Jahr später hat’s gefunkt: „Vor der Liebe gab es eine große Freundschaft. Wir sind zusammen aufgewachsen. Irgendwann wurde uns klar, dass es mehr als eine Freundschaft war, es ist eine sehr starke Liebe“, sagte Oliveira in einem TV-Interview.

Das Paar zögerte lange, die Liebe öffentlich zu machen

Der Portugiese und seine Stiefschwester warteten viele Jahre, ehe sie ihre Liebe öffentlich machten. Im vergangenen Jahr gab Oliveira die Verlobung mit der Zahnärztin bekannt.

Rennkalender verhinderte bisher die Hochzeit

Eigentlich wollten beide in diesem Jahr schon heiraten, aber die Prioritätensetzung im Hause Oliveira ist da sehr speziell. „An dem Wochenende hatte ich ein Rennen. Also mussten wir es auf das nächste Jahr verschieben“, meint der KTM-Pilot.

Bleibt zu hoffen, dass es der Rennkalender gut mit dem Paar meint … 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp