Der einsame Schalke-Fan im Signal Iduna Park
  • Der einsame Schalke-Fan im Signal Iduna Park
  • Foto: imago images/Team 2

Allein unter Dortmundern: Die Schummel-Nummer des Schalke-Fans

300 BVB-Fans verfolgten am Sonnabend das einseitige Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 (3:0) im Signal Iduna Park. 300 BVB-Fans? Nein, 299. Denn einer der Anwesenden war ein Schalke-Fan, der sich heimlich ins Stadion geschlichen hatte.

Mit einer schwarzen Bomber-Jacke bekleidet hatte sich der junge Mann als vermeintlicher BVB-Anhänger in die Arena geschummelt und auf der Westtribüne Platz genommen, wo er die Jacke auszog und ein Königsblaues Trikot zum Vorschein kam. Mutig. Weil heikel.

Schalke-Fan ergreift nach Dortmunds 2:0 die Flucht

Nach dem 2:0 durch Erling Haaland (61. Minute) verließ ihn der Mut. „Das wurde mir dann vielleicht schon etwas zu heiß“, gab er später beim Interview mit „Sky“ zu.  Wie war er überhaupt an ein Ticket gekommen, wo Gäste-Fans laut DFL-Corona-Vorgaben doch verboten sind?  Sein Kumpel sei BVB-Mitglied und habe Karten ergattert, erklärte der S04-Fan. „Er hat gefragt, ob ich mitkommen will.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp