Josha Vagnoman (l.) wird gegen Kiel als Außenverteidiger gebraucht. Bekommt Gideon Jung eine Pause in der HSV-Abwehr? 
  • Josha Vagnoman (l.) wird gegen Kiel als Außenverteidiger gebraucht. Bekommt Gideon Jung eine Pause in der HSV-Abwehr? 
  • Foto: WITTERS

Abwehr-Puzzle beim HSV: Muss Jung im Topspiel gegen Kiel auf die Bank?

Auf welche Elf setzt HSV-Trainer Daniel Thioune am Montag (20.30 Uhr) im Topspiel gegen Holstein Kiel? Fest steht: Nach dem 0:1 im Derby gegen St. Pauli wird es beim HSV auf jeden Fall Veränderungen geben. Das betrifft ganz sicher die Abwehr. Die finale Entscheidung wird aber wohl erst im Laufe des Tages fallen.

Kapitän Tim Leibold ist nach seiner Roten Karte an diesem Montag gesperrt und muss als Linksverteidiger ersetzt werden. „Wir haben mit Jan Gyamerah und Josha Vagnoman zwei gelernte Außenverteidiger“, sagt Thioune, der zudem Moritz Heyer als mögliche Option nennt. Im Training wurde im Laufe der Woche viel probiert, die Karten allerdings noch nicht klar auf den Tisch gelegt. Die Tendenz: Vagnoman spielt links und Gyamerah rechts in der Abwehr.

HSV – Kiel: Neue Chance für Amadou Onana in der Startelf?

Wie sieht es im Zentrum aus? Amadou Onana ist nach seiner Sperre wieder dabei und hinterließ im Training einen guten Eindruck. Er könnte im Heimspiel gegen Kiel wieder im defensiven Mittelfeld auflaufen.

Damit wäre dann Heyer frei für die Innenverteidigung und den Platz neben Stephan Ambrosius. Für Gideon Jung, der zuletzt einen etwas wackligen Eindruck machte, bliebe erst mal nur der Platz auf der Bank.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp