Anfang Januar verletzte sich Jan Gyamerah. Nun freut sich der HSV-Verteidiger auf sein Comeback.
  • Anfang Januar verletzte sich Jan Gyamerah. Nun freut sich der HSV-Verteidiger auf sein Comeback.
  • Foto: WITTERS

Abwehr-Kollege fällt verletzt aus: Gyamerah steht beim HSV vorm Blitz-Comeback

So schnell geht es manchmal. Eigentlich hoffte Jan Gyamerah erst am kommenden Samstag gegen Paderborn auf sein Comeback nach überstandener Sprunggelenksverletzung. Nun muss er wohl schneller ran: Bereits am Dienstag in Düsseldorf könnte der Rechtsverteidiger in die Startelf rücken und den angeschlagenen Josha Vagnoman ersetzen. 

Gyamerah steht vorm Blitz-Comeback. Mitte vergangener Woche stieg er voll ein und erklärte: „Viel habe ich nicht an Fitness verloren.“ Für Daniel Thioune ist klar: „Sollte Jan das Abschlusstraining problemlos absolvieren, nehmen wir ihn mit nach Düsseldorf.“

Rutscht Gyamerah direkt in die HSV-Startelf?

Dort wäre er als erste Wahl für Vagnoman vorgesehen, der in Braunschweig  umknickte und wohl ausfällt. Alternativ könnte Moritz Heyer (wie in Hälfte zwei in Braunschweig) hinten rechts aushelfen. Doch der wird eigentlich als Sechser gebraucht.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp