Mesut Özil spielt unter Trainer Mikel Arteta keine Rolle mehr bei Arsenal London.
  • Mesut Özil spielt unter Trainer Mikel Arteta keine Rolle mehr bei Arsenal London.
  • Foto: imago images/PA Images

Abschied aus London: Trotz heißem US-Angebot: Özil vor Wechsel in die Türkei!

Zieht es Mesut Özil von der britischen Insel nach Amerika oder hat er schon in der Türkei unterschrieben? Laut Informationen von „football.london“ ist D.C. United an einer Verpflichtung des Weltmeisters von 2014 interessiert. Doch daraus wird offenbar nichts.

Özil ist seit 2013 bei Arsenal London, absolvierte für die „Gunners“ 254 Spiele, schoss 44 Tore und legte 77 vor. Jedoch hat der 32-Jährige seit März kein Pflichtspiel mehr unter Trainer Mikel Arteta absolviert. Er hat noch einen Vertrag bis zum Sommer.

US-Klub Washington D.C. United hat Mesut Özil attraktives Angebot vorgelegt

Der MLS-Klub aus der US-Hauptstadt soll sich mit Özil schon in Verhandlungen befinden. Demnach hat D.C. United dem Mittelfeldstrategen bereits ein Angebot vorgelegt, dass ihn nicht nur auf Gehaltsebene überzeugen soll. 

Der US-Klub versucht ihn mit einem Paket zu überzeugen, dass Özil dabei auch helfen sollte seine eigene Marke „M10“ bekannter zu machen, so wie es seine Kette von Kaffeerestaurants namens „39 Steps Coffee“. 

Fenerbahce Istanbul mit Mesut Özil einig?

Allerdings: Laut der türkischen Nachrichtenagentur „DHA“ hat sich der Rio-Weltmeister mit dem Fenerbahce Istanbul auf einen Vertrag über dreieinhalb Jahre geeinigt!

Demnach soll sein Grundgehalt bei knapp fünf Millionen Euro liegen. Özil wäre mit Galatsaray-Star Falcao der bestbezahlte Profi in der Süper Lig. 

Das könnte Sie auch interessieren: Inter Mailand verklagt Beckham-Klub

Demnach würde Arsenal Özils Gehalt für den Rest der Spielzeit zahlen und Fenerbahce erhält 2,5 Millionen zum Start der Saison 2021/22. (fab)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp