Jamal Musiala hat sich für die Deutsche Nationalmannschaft entschieden.
  • Jamal Musiala hat sich für die Deutsche Nationalmannschaft entschieden.
  • Foto: imago images/Sven Simon

Absage an England: Bayerns Super-Talent Musiala erklärt Entscheidung pro Deutschland

Auf diese Entscheidung hatte Fußball-Deutschland in den vergangenen Wochen gewartet: Jamal Musiala, das große Talent des FC Bayern München, hat sich für die deutsche Nationalmannschaft entschieden – und damit gegen England. In einem Interview sprach der 18-Jährige nun über die Beweggründe seiner Entscheidung.

Die Verkündung löste ein Medien-Echo aus: Jamal Musiala entschied sich in dieser Woche dafür, zukünftig für die deutsche Nationalmannschaft spielen zu wollen. Als Sohn einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters, der eine englische Staatsbürgerschaft besitzt, hätte das große Talent auch für England spielen können.

„Es war keine leichte Entscheidung für mich. Ich habe ein Herz für Deutschland und ein Herz für England. Beide Herzen werden immer weiter schlagen. Am Ende habe ich auf mein Gefühl gehört, dass es die richtige Entscheidung ist, für mein Geburtsland Deutschland zu spielen“, sagte Musiala nun in einem „Sportschau“-Interview.

Jamal Musiala bedankte sich für Zeit in England

Dennoch verspüre das Mega-Talent des deutschen Rekordmeisters eine enorme Dankbarkeit an England. „Ich habe kein Wort verstanden, als ich mit sieben Jahren in Großbritannien angekommen bin. Aber die universelle Sprache des Fußballs und die Freundlichkeit der Briten haben mir bei meiner Integration geholfen“, so Musiala.

Neuer Inhalt (1)

Hansi Flick wusste bereits vor der Veröffentlichtung über die Musiala-Entscheidung Bescheid.

Foto:

imago images/Sven Simon

Und weiter: „Obwohl ich anders war, ein kleiner Junge aus einem anderen Land, der die Sprache nicht sprechen konnte, haben die Briten mir stets das Gefühl gegeben, willkommen zu sein. Gerade im Fußball ist es der Moment, die Leidenschaft und natürlich der Spaß, der die Menschen verbindet. Es ist die Magie des Spiels. All das hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin.“

So denkt Hansi Flick über die Musiala-Entscheidung

Sein Trainer beim FCB, Hansi Flick, war übrigens bereits in die Entscheidung eingeweiht. „Er hat mir das ein bisschen früher gesagt. Es ist seine Entscheidung. Ich finde, das ist eine gute Entscheidung für den deutschen Fußball. Es gibt viele junge deutsche Talente. Wir müssen schauen, dass sie sich entwickeln. Es ist die Entscheidung das Trainerstabs des DFB“, so Flick.

Das könnte Sie auch interessieren: Turntrainer Geddert nimmt sich das Leben

„Wir akzeptieren gerne, wenn er zur Nationalmannschaft eingeladen wird. Ich glaube schon, dass ihn das beflügelt. Er hat auch genug Spieler von uns dabei, die ihn da unterstützen können. Ich sehe da kein Problem“, erklärte der Bayern-Coach.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp