Hakan Calhanoglu (l.) lässt sich auch von Georgino Wijnaldum nicht aufhalten
  • Hakan Calhanoglu (l.) lässt sich auch von Georgino Wijnaldum nicht aufhalten
  • Foto: imago images/Pro Shots

2:4 in der Türkei: Ex-HSV-Star verdirbt Holländern den WM-Auftakt

O je, Oranje! Der Auftakt in der WM-Qualifikation ging für die Niederlande total daneben. In der Türkei kassierte die „Elftal“ eine 2:4-Schlappe. Für die Türkei traf dabei auch ein ehemaliger HSV-Star.

Burak Yilmaz (15., 34.) hatte mit einem Doppelpack die 2:0-Pausenführung der Türkei hergestellt, ehe direkt nach Wiederanpfiff Hakan Calhanoglu auf den Plan trat. In der 46. Minute erzielte der ehemalige HSV-Kicker aus 25 Metern das 3:0.

WM-Quali: Calhanoglu trifft zum Türkei-Sieg gegen die Niederlande

In seiner einzigen HSV-Saison 2013/14  wurde der heute 27-Jährige für seine Standards gefeiert, die zum Klassenerhalt beitrugen – verscherzte es sich dann aber mit den Fans, als er seinen Wechsel zu Bayer Leverkusen forcierte. Derzeit spielt Calhanoglu beim AC Mailand, sein jüngerer Bruder Kerim kickt bei Schalke 04.

Das könnte Sie auch interessieren: Trainiert Noch-Bundestrainer Joachim Löw nach der EM wieder Fenerbahce Istanbul?

Der ehemalige Werder-Kicker Davy Klaassen (75.) und Luuk de Jong (77.) brachten die Gäste in Istanbul zwar noch auf 3:2 heran, aber mit seinem dritten Treffer sicherte Yilmaz (81.) den Sieg für die Türkei. Zu allem Überfluss aus niederländischer Sicht verschoss Memphis Depay in der Nachspielzeit auch noch einen Elfmeter. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp