• Stürmer Patrick Schick erzielte den Siegtreffer für Bayer Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach
  • Foto: imago images/Revierfoto

0:1 in Leverkusen!: Gladbach kann unter Trainer Rose nicht mehr gewinnen

Bayer Leverkusen kann doch noch gewinnen. Nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg gewann die Mannschaft von Trainer Peter Bosz mit 1:0 gegen das seit nun neun Spielen sieglose Team von Borussia Mönchengladbach

Ohne ihren Shooting-Star Florian Wirtz, der unter der Woche positiv auf Corona getestet wurde, konnte sich die Werkself in einer weitesgehend ereignislosen ersten Hälfte leichte Vorteile erspielen. 

Glück für Bayer Leverkusen gegen Gladbach

Auch die zweite Hälfte begann zunächst verhalten, ehe Schiedsrichter Daniel Siebert nach einem Foul des Leverkusener Abwehrspielers Jeremie Frimpong an Marcus Thuram auf Straßstoß für die Fohlen-Elf entschied (57.) Da sich jedoch der Gladbach Valentino Lazaro zuvor im Abseits befunden hatte, nahm der Videoschiedsrichter die Entscheidung wieder zurück.

Schick sichert ersten Bayer-Sieg seit fünf Spielen

Eine Viertelstunde vor Schluss war es schließlich die Werkself, die die Partie zu ihren Gunsten entscheiden konnte. Nach einem Schuss von Diaby, den Gladbachs Torwart Yann Sommer zunäcsht noch parieren konnte, war es Patrick Schick, der den Ball ins leere Tor schob (77.). 

Gladbach seit Bekanntgabe von Rose-Wechsel ohne Sieg

Von diesem Schock konnten sich die Gladbacher nicht mehr erholen. „Das ist ein komplizierter Tag, der sehr weh tut“, sagte Sportdirektor Max Eberl nach dem Spiel. Mittelfeldspieler Hannes Wolf sagte bei „Sky“: „Es fehlen der Spaß und die Freude am Fußball. Wir haben auch heute nicht schlecht gespielt. Es fehlen nur ein paar Prozent, wir müssen schnell die Leichtigkeit zurückbekommen.“ Die Mannschaft von Trainer Marco Rose ist nun seit dessen Bekanntgabe des Wechsels zu Borussia Dortmund Mitte Februar ohne Sieg. „Das ist kein Spiel, das du verlieren musst“, ergänzte Rose nach dem Spiel bei „Sky“. 

Die Leverkusener springen mit dem Sieg vorübergehend auf den fünften Tabellenplatz, was zumindest zur Qualifikation der Europa League berechtigen würde. Zuletzt stand auch Trainer Peter Bosz in der Kritik.Torhüter Lennart Grill sagte jedoch nach dem Spiel: „Wir Vertrauen dem Trainer voll und ganz. Er hat uns gut eingestellt.“

Das könnte Sie auch interessieren: Klinsmann gesteht Fehler ein – und will Trainer-Comeback

Die Elf von Marco Rose hat bereits am kommenden Freitag beim Spiel gegen den FC Augsburg die Chance, wieder näher an die Europa League-Plätze zu rutschen. Leverkusen empfängt am kommenden Sonntag den Aufsteiger Arminia Bielefeld.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp