Hemd
  • Hemd
  • Foto: jarmoluk (via pixabay)

3 Geheimtipps: So findet man(n) das perfekte Hemd

Ob für Hochzeiten, das Büro oder Geburtstage: Jeder Mann sollte mindestens ein Hemd in seinem Kleiderschrank haben. Doch wie findet man(n) eigentlich das perfekte Hemd? Hier sind wichtige Qualitätsmerkmale von großer Wichtigkeit. Welche drei Parameter beim Hemd-Kauf besonders relevant sind, verraten wir Ihnen.

  • Was kosten gute Hemden? Natürlich gibt es eine riesige Preisspanne in der Welt der Hemden. Das Kleidungsstück kann in bestimmten Geschäften unglaublich günstig sein. Schon für 10 bis 20 Euro sind Hemden dort erhältlich. Wem gute Qualität jedoch am Herzen liegt, der sollte hier richtig investieren. Ein wirklich gut verarbeitetes Hemd kostet gerne mal um die 100 Euro.
  • Wie pflegt man ein Hemd? Das schicke Oberteil kann ganz einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Die Temperatur ist jedoch vom Material des Hemds abhängig. Ein normales Baumwoll-Hemd kann in der Regel bei 40 Grad Celsius mithilfe eines pflegeleichten Waschprogramms gereinigt werden.

Qualitativ hochwertige Elemente – Kleinigkeiten verraten es Ihnen

Nicht nur das Gesamtbild zählt. Wer beim Kauf besonders achtsam sein möchte, sollte jedes Hemd genau unter die Lupe nehmen. Stellen Sie sich diese Fragen, bevor Sie ein Hemd kaufen:

Wie sehen die Knöpfe aus? Damit das Hemd auch am Oberkörper bleibt und gut sitzt, sind Knöpfe unentbehrlich. Dafür müssen die kleinen Verschlüsse gut angenäht und verschweißt sein. Zudem ist es wichtig, dass das letzte Knopfloch nicht senkrecht, sondern waagerecht ist. Nur so kann das Hemd perfekt verschlossen werden.

Gibt es Muster – wenn ja, sind sie tadellos verarbeitet? Muster auf einem hochwertigen Hemd sind gut verarbeitet und verlaufen an den Schultern bis zu den Ärmeln ohne jegliche Umbrüche. Wurde das Hemd unverhältnismäßig bestickt, kann hier von guter Qualität nicht unbedingt die Rede sein.

Wie sieht der Kragen aus? Vor allem bei edlen Events muss der Kragen eines Hemds gerade stehen. Achten Sie deshalb auf einen verstärkten Kragen, der auch nach langen Tanznächten makellos aussieht.

Ein hoher Baumwollanteil – nur so wird ein angenehmer Komfort gewährleistet

Da Hemden in der Regel den ganzen Tag oder Abend getragen werden, ist das Komfortlevel wahrscheinlich das wichtigste Kriterium beim Kauf. Das Material steht hier im Vordergrund. Generell zeichnet sich ein einwandfreier Hemdstoff durch einen hohen Baumwollanteil aus. Der Grund: Das Kleidungsstück hat dann eine glatte und weiche Oberfläche und sitzt somit nicht unangenehm auf der Haut.

An heißen Tagen ist ein Leinenhemd aber auch nicht schlecht. Schließlich wirkt die Naturfaser abkühlend. Zudem wird der Schweiß auf der Haut durch das Leinen-Material nach außen befördert. Das bedeutet: Das Hemd bleibt so gut wie immer trocken.

Die perfekte Passform – so gut muss das Hemd sitzen

Nicht zu eng, nicht zu lang, nicht zu breit: Idealerweise liegt das optimale Hemd am kompletten Oberkörper perfekt an. Das bedeutet beispielsweise: Die Länge des Oberteils sollte an den Armen stimmen und der Stoff keinesfalls an der Brust spannen. Zur Orientierung dienen glücklicherweise auch die bereits vorgegebenen Passformen:

  • Slim Fit: Wie der Name schon impliziert, ist das Oberteil enger geschnitten. Es ist zudem stark tailliert und betont somit den Oberkörper. Dieser Schnitt eignet sich insbesondere für Männer mit einem schlanken Körperbau.
  • Regular Fit: Dieses Hemd ist gerade geschnitten. Das heißt: Die Weite an der Brust sowie an der Taille ist ungefähr gleich. Das variiert jedoch bei verschiedenen Herstellern. Männern mit einem normalen bis leicht stattlichen Figurtyp steht dieser Fit wunderbar.
  • Komfort Fit: Hier ist die Passform sehr weit und locker. Oberteile dieser Größe passen perfekt zu Herren mit einem stärkeren Körperbau.

Generell gilt jedoch, dass die Hemden definitiv anprobiert werden müssen. Grund dafür sind vor allem die variierenden Schnitte bei manchen Herstellern.

Es geht nicht nur um das Aussehen

Ein Hemd kann schön aussehen – das bedeutet aber nicht, dass die Qualität hochwertig ist. Hier zählen vor allem Kleinigkeiten, wie die Verarbeitung der Knöpfe und der einzelnen Nähte. Beim Hemd-Kauf ist neben der Qualität auch die richtige Passform wichtig. Ob Slim, Regular oder Komfort: Es ist immer empfehlenswert, Kleidung vor dem Kauf anzuprobieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Gutes Wetter zum Grillen – aber ungewöhnlicher Trend bei Steak und Co.

Das könnte Sie auch interessieren: Turnschuhe von Nike: Sie sind steinalt – und kosten ein Vermögen

* Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Der Inhalt wurde durch die Shoppingwelt-Redaktion umgesetzt. Hierbei handelt es sich nicht um die Redaktion der Hamburger Morgenpost. Die Auswahl der Produkte erfolgt nach redaktionellem Ermessen. Bei einem Kauf über Affiliate-Links erhalten wir ggf. eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp