• Visa gibt's mit diesem Pass oft „onarrival".
  • Foto: Imago

Visumfrei in mehr als 190 Länder: Das ist der mächtigste Pass der Welt

Tokio/London –

Der mächtigste Pass der Welt ist ein asiatischer: Wer ein japanisches Dokument hat, der kann visafrei in derzeit 191 Länder der Welt reisen oder bekommt sein Visum bei der Einreise. Keinem anderen Volk stehen damit weltweit so viele Türen offen wie den Japanern, wie aus der diesjährigen Erhebung der Londoner Anwaltskanzlei Henley & Partners hervorgeht.

Die Kanzlei wertet dafür unter anderem Daten der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) aus und gibt Reisenden Hinweise, in welche Länder sie mit ihrem Pass reisen können und ob ein Visum notwendig ist.

Auf Platz zwei folgt Singapur (190), danach Deutschland und Südkorea, die sich mit 189 visafreien Destinationen den dritten Platz teilen. In dem Länder-Ranking sind allerdings die gegenwärtigen Reisebeschränkungen infolge der Corona-Pandemie nicht berücksichtigt.

Japan an erster Stelle bei der Reisefreiheit

Asiaten haben schon seit Jahren laut der Kanzlei mit ihren Pässen die größte Reisefreiheit. So rangierte Japan bereits zuvor an erster Stelle. Das Land gilt auch als eines der sichersten Länder der Welt – auch was Corona anbelangt: Japan, das die Epidemie nach eigenen Angaben inzwischen so gut wie im Griff hat, ist eines von nur 14 Ländern, aus denen die Staatsangehörigen seit dem 1. Juli wieder in die EU einreisen dürfen.

Das hier könnte Sie auch interessieren:Einreise nach Griechenland nur mit QR-Code: Kompliziertes Verfahren für Urlauber

Bislang lässt Japan allerdings – bis auf wenige Ausnahmefälle – keine Deutschen einreisen, auch nicht wenn sie dort eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung haben. Es ist das einzige G7-Land, das solch strikte Einreisebestimmungen hat. (mik/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp