Dorf Siggeneben
  • Fast wie in Keitum: Weiße Reetdachhäuser und gepflegte Gärten machen das versteckt gelegene kleinen Siggeneben zu einem BIlderbuchdorf.
  • Foto: Anke Geffers

Sylt-Feeling im versteckten Ostsee-Dorf

Die langen Strandtage sind vorbei, jetzt ist die beste Zeit, das Hinterland der Küste zu entdecken. Wir haben uns von Grömitz und Kellenhusen mit dem Rad auf Entdeckungsreise gemacht. Und sind begeistert zurückgekehrt. Hier sind unsere „Fundstücke“:

Herrenhäuser und Landgüter

Schleswig-Holstein ist das Land der Guts- und Herrenhäuser. In Deutschlands größter reetgedecker Scheune auf dem Kultur Gut Hasselburg, unweit von Grömitz, finden regelmäßig Konzerte mit international bekannten Musikern statt. Zum schlossähnlichen Gut Sierhagen in Altenkrempe, auch gut von Grömitz mit dem Rad zu erreichen, gehört das vom Feinschmecker ausgezeichnete Palmenhaus Café mit großer Terrasse mitten in der Gutsgärtnerei.

Palemnhaus Cafe
Idylle im Grünen: Das Palmenhaus Cafe im Garten des Gutshauses Sierhagen in Altenkrempe.

Das könnte Sie auch interessieren: So schön ist der Spätsommer an der Ostsee

Reetdach-Dorfidylle

So versteckt, dass viele Vorbeifahrende die Mini-Ortschilder übersehen, ist das Dorf Siggeneben, wenige Kilometer von Kellenhusen entfernt. Hier sieht es aus wie in Keitum im Kleinformat, aber ohne Chichi und teure Autos. Dafür mit reetgedeckten weißen Häusern, gepflegten Gärten, alten Bäumen und Stockrosen. Ursprünglich wohnten Landarbeiter vom Gut Rosenhof in Siggeneben. Heute kann man hier mit Glück eine Ferienwohnung ergattern.

Siggeneben
In Küstennähe, aber dennoch versteckt, liegt das ehemalige Landarbeiterdorf Siggeneben bei Grube an der Ostsee.

Naturstrand mit Steilküste

Nur zwei Kilometer trennen Siggeneben vom Meer. Schon liegt uns die Ostsee zu Füßen. Der wenig besuchte Rosenfelder Strand hat eine kleine Steilküste, oberhalb der Treppe zum Naturstrand parken wir das Rad. Möwen sind selten zu sehen, dafür aber Zwergseeschwalben, die ihre Nester in der Steilküste bauen.

Rosenfelder Strand
Der Rosenfelder Strand bei Grube mit seiner kleinen Steilküste ist selten überlaufen.

Hofladen und Kloster

Auf dem Weg zum Radfahrerziel Nummer eins in der Region, dem Zisterzienserkloster Cismar, lohnt ein Abstecher zum Hofladen Klostersee. Von Kellenhusen radeln wir etwa drei Kilometer durch den weitläufigen Forst mit seinen uralten Eichen. Im Hofladen gibt es Brot und Kuchen aus der eigenen Bio-Bäckerei, hausgemachten Käse, Quark- und Sanddornspezialitäten.

Info: Kostenlose Radtouren im Ostseeferienland

Vom 19. bis 25. September startet die Fahrradwoche im OstseeFerienLand mit kostenlosen geführten Touren. Jeweils um 10 Uhr geht es von Montag bis Freitag los. Mal ab Grömitz zur Landkunststück-Foto-Tour, mal ab Lensahn zur E-Bike-Tour nach Eutin, mal ab Kellenhusen zur Wikingertour nach Cismar. Alle Touren, Termine und Infos: https://ostseeferienland.de

Radfahren im OstseeFerienLand
Vom 19. bis 25. September startet die Fahrradwoche im OstseeFerienLand mit kostenlosen geführten Touren.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp