Musikfestival Fleadh Nua
Musikfestival Fleadh Nua
  • Das alljährliche Folk-Musikfestival Fleadh Nua ist weit über Irland hinaus bekannt
  • Foto: Tourism Ireland

Das ist Irlands attraktivste Stadt

Für die einen sind es die hübschen bunten Häuser und die idyllische Lage am Fluss Fergus, für die anderen ist es die Folk Musik, die Ennis in Irland zu einem besonderen Ort macht. Zum zweiten Mal hat die Stadt in der Grafschaft Clare jetzt den nationalen Regierungs-Wettbewerb, den „Tidy Towns Award“, gewonnen und gilt damit als attraktivste Stadt Irlands.

Zentrum der Folk Musik

Zu verdanken ist die Auszeichnung vor allem dem Engagement der 25.000 Einwohner, die sich gemeinsam für eine höhere Wohn- und Lebensqualität einsetzen, ihre Häuser instand halten, Müll sammeln und Blumen pflanzen.

Bunte Häuser, kleine Geschäfte - in der Altstadt von Ennis macht Shoppen viel Spaß. Eamon Ward/hfr
Ennis in Irland
Bunte Häuser, kleine Geschäfte – in der Altstadt von Ennis macht Shoppen viel Spaß.

In den bunten Häusern im historischen Zentrum reihen sich Pubs, Cafés und Geschäfte aneinander – und immer spielt die Musik eine große Rolle. Ennis hat sich im Laufe der Jahre zu einem Zentrum der irischen Folk Musik entwickelt. Ein Highlight ist das alljährliche Musikfestival Fleadh Nua, das zum großen Teil auf den Straßen stattfindet. In diesem Jahr wird vom 29. Mai bis zum 6. Juni gefeiert, musiziert, getanzt und gesungen.

Das könnte Sie auch interessieren: Auch bei uns gibt es wieder Musikfestivals

Ein Lächeln für alle

Wer zu Besuch kommt, kann sicher sein, mit einem Lächeln begrüßt und in ein Gespräch verwickelt zu werden. Ennis bezeichnet sich selbst als die „freundlichste Stadt Irlands“.

Wälder, Seen und Burgen

Gegründet wurde Ennis vor 800 Jahren, als der König von Thormond mit dem Bau einer Kirche begann, die er dann dem Franziskanerorden zur Nutzung überließ. 150 Jahre später lebten bereits 1000 Mönche hinter den Klostermauern. Heute befindet sich auf dem Klostergelände ein Freilichtmuseum, das ebenso wie die Ruinen der Ennis Abbey (Ennis Friary) besichtigt werden kann.

Die Abtei von Ennis ist heute ein Freilichtmuseum Eamon Ward/hfr
Abtei von Ennis
Die Abtei von Ennis ist heute ein Freilichtmuseum

Rund um die Stadt gibt es zahlreiche weitere Burg- und Kirchenruinen, außerdem Naturschutzgebiete und Wälder zum Wandern. Der Ballyalla Lake ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die gern Kanu fahren und auch zur wilden irischen Atlantikküste ist es nicht weit. So viele Attraktionen auf kleinem Raum – kein Wunder, dass nicht nur die Einwohner, sondern auch die Besucher von Ennis begeistert sind.

Info: https://ennis.ie/
https://www.tidytowns.ie/
https://www.ireland.com

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp