x
x
x
Kino
  • (Symbolfoto)
  • Foto: IMAGO / robertkalb photographien

Hamburger Filmfans aufgepasst: Hier gibt’s am Wochenende Außergewöhnliches zu sehen

Das mittlerweile unüberschaubare Universum der Marvel-Superhelden, Wohlfühlkomödien, wortlastige, sperrige Dramen – das alles gibt es bei den Fantasy Filmfest Nights nicht. Jedes Jahr im Frühling präsentiert die kleine Schwester des „großen“ Fantasy Filmfests 17 besondere Streifen aus den Genres Thriller, Horror und Science Fiction, Animation und Schwarze Komödie – bis Sonntag im Savoy.

Während draußen in St. Georg geschäftiges Treiben herrscht, machen es sich die Zuschauerinnen und Zuschauer im Saal des Savoy in den komfortablen Kinosesseln bequem, um sich gepflegt zu gruseln. Oder auch, um mal ordentlich zu lachen. Komödien (für einige sollte man allerdings einen, nun ja, speziellen Humor haben) gibt es viele im diesjährigen Programm der Fantasy Filmfest Nights.

Zum Beispiel „The Invisible Fight“: Der junge Rafael schiebt in den 70er Jahren Wache an der sowjetisch-chinesischen Grenze – ein überaus öder Job. Und er hat einen Traum: Kung-Fu-Mönch will er werden. Ein völlig überdrehter Mix aus Slapstick, Nonsens und Martial Arts. „Riddle Of Fire“ über eine unzertrennliche Kinderbande punktet mit Humor und viel Kreativität, der Trickfilm „The Weird Kidz“ ist eine animierte Liebeserklärung an die Horror-B-Movies der 50er und die MTV-Jugendkultur der 80er und 90er.

Doch es geht auch anders. Im koreanischen Drama „Concrete Utopia“ etwa hat ein Erdbeben große Teile Koreas verwüstet. Nur ein Hochhaus hat standgehalten. Es ist Winter, bitterkalt, und die Menschen, die kein Dach mehr über dem Kopf haben, wollen in das Gebäude …: erschreckend, wenn auch mit 130 Minuten zu lang.

Wer’s lieber klassisch mag, könnte bei „Sting“, klassischem Spinnen-Horror, auf seine Kosten kommen. „Boy Kills World“, produziert von Horror-Legende Sam Raimi, ist eine wilde Action-Orgie, „Suitable Flesh“ ein spannender (manchmal aber auch unfreiwillig komischer) Body-Switch-Thriller.

Wenn Sie jetzt meinen, all das können Sie ja auch irgendwann bequem zu Hause streamen – ja, könnten Sie. Aber wo wäre denn da das herrliche Festival-Gefühl? Also, runter vom Sofa, rein ins Savoy!

Savoy-Filmtheater: 25.-28.4., Einzeltickets 12/14 Euro, fantasyfilmfest.com

Immer wissen, was los ist – mit Plan7 in der WochenMOPO!

Die aktuelle Titelseite von Plan7 – der Veranstaltungsbeilage in der neuen WochenMOPO (jeden Freitag am Kiosk). MOPO
Plan7 26. April 2024
Die aktuelle Titelseite von Plan7 – der Veranstaltungsbeilage in der neuen WochenMOPO (jeden Freitag am Kiosk).

Dieser Tipp kommt aus Plan7, der Kultur- und Veranstaltungsbeilage in der neuen WochenMOPO (jeden Freitag neu am Kiosk, hier im günstigen Kennenlern-Abo). Plan7 – das sind 28 Seiten voll mit Kultur und Inspiration für Ihre Freizeit: Kultur-Tipps für jeden Tag der Woche, Tipps für Gastro-Fans und für Hamburg- und Umland-Entdecker. Dazu gibt’s Interviews und Verlosungen für Konzerte, Lesungen, Shows und mehr.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp