Rocko Schamoni: „Fast Dreiviertel des Publikums sind weg“