x
x
x
Frontsänger Campino (60) von den Toten Hosen am Donnerstagabend in Hamburg.
  • Frontsänger Campino (60) von den Toten Hosen am Donnerstagabend in Hamburg.
  • Foto: Sebastian Madej

paidDie Toten Hosen in Hamburg: Punk, Pyro und ein oller Camcorder

„Moin, Moin, Hamburg! Habt ihr Bock auf ein bisschen Lärm?“, fragt Campino (60) am Donnerstagabend um 20.45 Uhr die 20.000 Menschen beim ausverkauften Auftakt des Volkspark Open Airs – und gibt damit den Startschuss für die Party, die Die Toten Hosen zu ihrem 40. Bandgeburtstag in der Hansestadt feiern wollen. Motto: „Alles aus Liebe“. Und diese Party findet ausgerechnet auf dem Parkplatz neben der Osttribüne des Stadions statt. „Wir waren in der Elphi, am Millerntor und jetzt spielen wir im Hoheitsgebiet des HSV“, sagt Campino. Skurril ist das!

Und was soll eigentlich seine Frage? Natürlich haben alle Bock auf richtig viel Lärm. Der neue Song „Alle sagen das“ ist noch eine kurze Rockkonzert-Eingewöhnungsphase, aber bei „Auswärtsspiel“ geht’s schon so richtig ab: Es gibt schöne „Ole ole ole ola“-Chöre, gezündete Bengalos und viele bunte und riesige Fahnen mit Hosen-Logos, die vor der Bühne geschwenkt werden. Und genauso wie die Fahnen sieht auch das Publikum aus: Hosen-Shirts und -Pullis soweit das Auge reicht.

Hosen-Shirts und -Pullis soweit das Auge reicht. Sebastian Madej
Hosen-Shirts und -Pullis soweit das Auge reicht.
Hosen-Shirts und -Pullis soweit das Auge reicht.
DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp