x
x
x
Deichkind-Rapper sitzt auf Chanel-Tasche
  • Bei „Auch im Bentley wird geweint“ kommt eine riesige Chanel-Tasche zum Einsatz.
  • Foto: Sebastian Madej

paidDeichkind-Spektakel in Hamburg: Bass-Betankung bis nach Fuhlsbüttel

„Wollt ihr mit uns ans Limit gehen?“, fragen die Deichkinder – und Augenblicke danach springen 99,9 Prozent der rund 25.000 Fans auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld. Es ist das Finale einer ziemlich genau zweistündigen Show, an deren Ende 22 Menschen Hand in Hand im Kreis auf der Bühne tanzen, begleitet von einem aufgepusteten Kackhaufen-Emoji, einer Pappfigur des Kult-Memes des US-Politikers Bernie Sanders und einer Abrissbirne. Kurz: Hier hat Deichkind gerade eine Show hingelegt, die einmalig in der Branche ist.

„Danke“, sagt ein Mann auf dem Heimweg zu seinem Kumpel. Er nimmt ihn in den Arm, fragt: „Und was wünscht du dir zum Geburtstag?“ Die Antwort: „Ich werde 55, da brauche ich eigentlich nichts.“ Kurzer Blick. „Aber du hast doch gehört, dass die nächstes Jahr wiederkommen…“ Beide lachen. Abgemachte Sache.

Für die Deichkind-Fans geht es um ein Gefühl

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp