Danger Dan sitzt am Klavier in der Elbphilharmonie
Danger Dan sitzt am Klavier in der Elbphilharmonie
  • Stolz und ungläubig: Danger Dan im großen Saal der Elbphilharmonie
  • Foto: Fabian Lippke

paidDanger Dan: Mittelfinger und Rote-Flora-Vibes in der Elphi

Wie ist er hier gelandet? Rote Bomberjacke, rote Doc Martens, Pianist im Punker-Look. Danger Dan nennt sich „Gangsterrapper“, jetzt füllt er den großen Saal der Elbphilharmonie: „ein Versehen“. Sein Konzert beginnt er mit einer klaren Ansage ans Publikum, fordert „Rote-Flora-Vibes“, nach wenigen Songs reckt er beide Mittelfinger in die Luft. Es ist eine einzigartige Konstellation, die Danger Dan virtuos zu nutzen weiß – besonders, als er für das wichtigste Lied des Abends die Bühne verlässt.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp